Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Armee in der Demokratie

  • Kartonierter Einband
  • 238 Seiten
Innerhalb der Militärsoziologie besteht der kleinste gemeinsame Nenner in der Feststellung, dass die Herrschafts- und Ordnungsvors... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Innerhalb der Militärsoziologie besteht der kleinste gemeinsame Nenner in der Feststellung, dass die Herrschafts- und Ordnungsvorstellungen des Militärs von denen ziviler Gesellschaften mehr oder weniger abweichen.Diese Spannung macht das ?Militär? alsDimension sozialwissenschaftlicher Betrachtung der sozialen Welt so interessant. Die Frage der Vereinbarkeit oder Unvereinbarkeit des Gleichheits- und Freiheitspostulats der Demokratie mit militärischen Prinzipien besitzt weitreichende Implikationen für die jeweiligen Gemeinwesen, denn unterschiedliche Demokratiemodelle schreiben dem Militär unterschiedliche Rollen und Funktionen zu. Die für die Ausübung der physischen Gewalt des Staates konzentrierten militärischen Kräfte setzen in Demokratien die symbolische Anerkennung und gesellschaftliche Legitimität der Existenz der Streitkräfte voraus. Da nicht nur das Militär in einer Wechselbeziehung zum Phänomen des Krieges steht, sondern auch die zivile Gesellschaft Verantwortungsträger und Opfer von Kriegen ist, gilt es den Blickwinkel der herkömmlichen Militärsoziologie um diese kriegssoziologischen Aspekte zu erweitern.

Vorwort
Zum Spannungsverhältnis von zivilen und militärischen Prinzipien

Autorentext
Ulrich vom Hagen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr und Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Potsdam.

Inhalt
Militär in Demokratien.- Gesellschaft / Krieg.- Die unvollendete Revolution: Post-nationale Streitkräfte.- Die Parlamentsarmee zu schön, um wahr zu sein?.- Krieg / Militär.- Warum die Strcitkräfte mancher Staaten den Kleinen Krieg verlieren Eine Kritik der westlichen Counter-insurgency- Doktrinen.- Einmal muss man schon dabei gewesen sein... Auslandseinsätze als Initiation in die 'neue' Bundeswehr.- Militär / Gesellschaft.- Einige Überlegungen zur (Ent-)Professionalisierung des Soldatenberufes.- Mythos Auftragstaktik.- Befehl Gehorsam Mitmenschlichkeit.- Ich habe mir einfach einen kleinen Dienstplan für das Studium gemacht Zur alltäglichen Lebensführung studierender Offiziere.- Betriebswirtschaftliche Instrumente im Militär- Eine strukturationstheoretische Annäherung.

Produktinformationen

Titel: Armee in der Demokratie
Untertitel: Zum Verhältnis von zivilen und militärischen Prinzipien
Editor:
EAN: 9783531149264
ISBN: 978-3-531-14926-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 238
Gewicht: 315g
Größe: H214mm x B149mm x T19mm
Jahr: 2006
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen