50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeitswelt

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der vorliegende Band will einführen und neuorientieren. Ausge hend von den wichtigsten Ansätzen, nach denen sozialwissenschaft lie... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der vorliegende Band will einführen und neuorientieren. Ausge hend von den wichtigsten Ansätzen, nach denen sozialwissenschaft liehe Forschung sich bislang mit der Organisation von Arbeit be schäftigt hat, wird zunächst das Selbstverständnis einer kritischen "Soziologie der Arbeit" entfaltet. Im Gegensatz zur überwiegenden Fixierung der meisten Industriesoziologien auf den privatwirtschaft lieh organisierten Industriebetrieb beziehen sich Analyse und Kritik in diesem Werk jedoch sowohl auf privat- wie staatswirtschaftliche Arbeitserfahrungen, sowohl auf industrielle wie auf nicht-industriel le Arbeitsbereiche. Arbeitswelt, ihre Kritik und Humanisierurig ist nur noch bedingt auf "industrielle" bzw. "kapitalistische" Arbeits welt reduzierbar. In Abgrenzung zur überwiegend organisations soziologischen Tendenz der meisten Industriesoziologien, in denen die konkreten Gehalte von abhängiger, arbeitsteiliger Arbeit hinter relativ abstrakten Strukturdarstellungen zu verschwinden drohen, bringt der - nicht ohne Grund als Soziologie der Arbeit und nicht als Betriebs- oder Industriesoziologie erscheinende -. Band in aus führlicher exemplarischer Dokumentation zentrale Arbeitssituatio nen selbst zur Sprache und zur kritischen Reflexion. Wen die begriff lichen und wissenschaftstheoretischen Vorklärungen des 1. Kapitels weniger interessieren, der sollte zunächst bei diesen Praxisberichten "einsteigen" . Weiterhin werden die die Arbeitswelt prägenden gesellschaftlichen Kräfte analysiert. Es wird versucht für diese - politisch zentrale - Frage nach den gesellschaftlich-technischen Rahmenbedingungen einen innovativen, multikausalen Ansatz zu finden, so daß im Ver bund mit sozialstatistischen Daten überprüfbare Grundlagen für die Beantwortung der Frage erarbeitet werden: In wieweit die heutige Arbeitswelt durch politisch veränderbare Bedingungen konstituiert ist. Dies betrifft insbesondere die sehr kontroverse Diskussion über Notwendigkeit und Abbau von Herrschaft in der Arbeitswelt.

Klappentext

Der vorliegende Band will einführen und neuorientieren. Ausge­ hend von den wichtigsten Ansätzen, nach denen sozialwissenschaft­ liehe Forschung sich bislang mit der Organisation von Arbeit be­ schäftigt hat, wird zunächst das Selbstverständnis einer kritischen "Soziologie der Arbeit" entfaltet. Im Gegensatz zur überwiegenden Fixierung der meisten Industriesoziologien auf den privatwirtschaft­ lieh organisierten Industriebetrieb beziehen sich Analyse und Kritik in diesem Werk jedoch sowohl auf privat- wie staatswirtschaftliche Arbeitserfahrungen, sowohl auf industrielle wie auf nicht-industriel­ le Arbeitsbereiche. Arbeitswelt, ihre Kritik und Humanisierurig ist nur noch bedingt auf "industrielle" bzw. "kapitalistische" Arbeits­ welt reduzierbar. In Abgrenzung zur überwiegend organisations­ soziologischen Tendenz der meisten Industriesoziologien, in denen die konkreten Gehalte von abhängiger, arbeitsteiliger Arbeit hinter relativ abstrakten Strukturdarstellungen zu verschwinden drohen, bringt der - nicht ohne Grund als Soziologie der Arbeit und nicht als Betriebs- oder Industriesoziologie erscheinende -. Band in aus­ führlicher exemplarischer Dokumentation zentrale Arbeitssituatio­ nen selbst zur Sprache und zur kritischen Reflexion. Wen die begriff­ lichen und wissenschaftstheoretischen Vorklärungen des 1. Kapitels weniger interessieren, der sollte zunächst bei diesen Praxisberichten "einsteigen" . Weiterhin werden die die Arbeitswelt prägenden gesellschaftlichen Kräfte analysiert. Es wird versucht für diese - politisch zentrale - Frage nach den gesellschaftlich-technischen Rahmenbedingungen einen innovativen, multikausalen Ansatz zu finden, so daß im Ver­ bund mit sozialstatistischen Daten überprüfbare Grundlagen für die Beantwortung der Frage erarbeitet werden: In wieweit die heutige Arbeitswelt durch politisch veränderbare Bedingungen konstituiert ist. Dies betrifft insbesondere die sehr kontroverse Diskussion über Notwendigkeit und Abbau von Herrschaft in der Arbeitswelt.



Inhalt

und Übersicht.- 1 Zum wissenschaftssystematischen Standort einer kritischen Soziologie der Arbeit.- 2 Zur betrieblichen Situation von Arbeitern und Angestellten.- 3 Sozioökonomische Rahmenbedingungen und Herrschaftsstrukturen der Arbeitswelt.- 4 Humanisierung und Demokratisierung der Arbeitswelt.- 5 Gesucht: Eine handlungsleitende Arbeitssoziologie.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Arbeitswelt
Untertitel: Grundriß einer kritischen Soziologie der Arbeit
Schöpfer:
EAN: 9783322937605
ISBN: 978-3-322-93760-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 283g
Größe: H203mm x B127mm x T14mm
Jahr: 2013
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1982
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen