Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeit und Recht seit 1800

  • Fester Einband
  • 389 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sammelband stößt eine Vermessung der Geschichte von Arbeit und Recht in vergleichender wie geschichtlicher, europäischer wie a... Weiterlesen
20%
83.00 CHF 66.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Sammelband stößt eine Vermessung der Geschichte von Arbeit und Recht in vergleichender wie geschichtlicher, europäischer wie auch globalhistorischer Perspektive an. Ein solcher Versuch fehlt bisher. Mit 'Arbeit' wird dabei jede Tätigkeit gegen irgendein Entgelt und zur Sicherung des Überlebens in den Blick genommen; der Faktor 'Recht' bildet eine eigene, dauerhafte Struktur, die die Arbeitswelt stets nachhaltig steuerte, hemmte, förderte oder sonst prägte. Der Band nimmt fünf Schwerpunkte auf: 'Arbeit definieren', 'Sich Recht verschaffen', 'Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Recht', 'Arbeitsregime im Übergang - gebundene und freie Arbeit' und 'Staat als Arbeitgeber'.

Autorentext
Joachim Rückert ist Professor em. am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Frankfurt am Main.

Inhalt

Joachim Rückert Einleitung Einführung: Arbeit definieren Joachim Rückert Das Reden über Arbeit - allgemein und juristisch Ute Schneider Reden über "Arbeit". Das Bürgerliche Gesetzbuch und das Familiengesetzbuch der DDR Robert Knegt ,Arbeit' und ,Recht': Begriffe und Verhältnisse - ein Kommentar I. Sich Recht verschaffen Andreas Eckert Recht und "das Evangelium der Arbeit". Die Etablierung und Praxis arbeitsrechtlicher Regelungen im kolonialen Britisch-Afrika vor dem Zweiten Weltkrieg Naoko Matsumoto Rechtliche Mittel zur individuellen Arbeitskonfliktlösung in Deutschland und Japan um 1900. Ein Vergleich Jürgen Brand Das geleugnete Erbe. Ancien Régime, modernes Arbeitsrecht und Gewerkschaftsbewegung Willibald Steinmetz Kommentar: Sich Recht verschaffen. Vergleichende Betrachtungen zu Britisch-Afrika, England, Japan und Deutschland im 19. und frühen 20. Jahrhundert II. Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Recht Paul-André Rosental Zur Silikose und den Widersprüchlichkeiten des Konzepts "Berufskrankheit" Christoph Boyer Sozialpolitik und Recht in Ostmitteleuropa im 20. Jahrhundert Christoph Conrada Mikro- und Makro-Pfadabhängigkeiten. Ein vergleichender Kommentar III. Arbeitsregime im Übergang Christoph Rass Unfreie Arbeit und globale Mobilität vom 19. bis ins 21. Jahrhundert Thorsten Keiser Vertragsbeendigung und Arbeitsregime in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR Sabine Rudischhauser Eine andere Nation. Überlegungen zur Entwicklung des Tarifvertragsrechts in Deutschland und Frankreich, 1890-1918 / 19 Friedrich Lenger Arbeitsregime im Übergang - ein vergleichender Kommentar IV. Der Staat als Arbeitgeber Therese Garstenauer Der Staat als Arbeitgeber. Österreich und Sowjetrussland / die Sowjetunion in der Zwischenkriegszeit Thomas Pierson Die deutsche Stadt als Arbeitgeber im 19. und 20. Jahrhundert und das öffentliche Dienstrecht in Europa Lutz Raphael Vergleichender Kommentar Bernd Waas Besonderheiten des Arbeitsrechts im öffentlichen Dienst und vergleichender Kommentar Die Autorinnen und Autoren Personenregister Sachregister

Produktinformationen

Titel: Arbeit und Recht seit 1800
Untertitel: Historisch und vergleichend, europäisch und global
Editor:
EAN: 9783412222789
ISBN: 978-3-412-22278-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 389
Gewicht: 749g
Größe: H238mm x B166mm x T32mm
Veröffentlichung: 14.08.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen