Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Goethes Drama "Iphigenie auf Tauris". Die Auffassung von Familie und die mit ihm verknüpften Geschlechtermodelle

Anonym
  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technisc... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: In Goethes Drama "Iphigenie auf Tauris" wird eine Familie dargestellt, die sich immer weiter reduziert und aufgrund eines Fluches durch schwerste Konflikte belastet ist. Die innerfamiliären Gebotsübertretungen führen zu einer Verkettung von furchterregender Gewalt und Gegengewalt, welche motiviert durch Rache, Hass, Konkurrenz- und Machtstreben, im Mord der einzelnen Familienmitglieder gipfeln. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, zu zeigen, welche Auffassung von Familie - und die damit verknüpften Geschlechtermodelle - das Drama transportiert. Dabei wird ausschließlich die Darstellung von Iphigenies Familie untersucht. Thoas' Familie wird in dieser Hausarbeit nicht berücksichtigt.

Produktinformationen

Titel: Goethes Drama "Iphigenie auf Tauris". Die Auffassung von Familie und die mit ihm verknüpften Geschlechtermodelle
Autor:
Anonym
EAN: 9783668346765
ISBN: 978-3-668-34676-5
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.