Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Einführung in das Vergaberecht

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, , Sprache: Deutsch, Abstract... Weiterlesen
20%
17.50 CHF 14.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, , Sprache: Deutsch, Abstract: Möchte eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, wie etwa ein Landkreis, eine Gemeinde etc. einen Auftrag erteilen, zum Beispiel für Bauleistungen, für eine Lieferung oder für bestimmte Dienstleistungen, so gilt wie immer, wenn diese Körperschaften handeln, dass sie sich bei der Auftragsvergabe an gewisse Regeln zu halten haben. Diese Regeln gelten speziell für Körperschaften des öffentlichen Rechts. Das ist dem Umstand geschuldet, dass sie im Gegensatz zu privatwirtschaftlichen Akteuren nicht mit eigenen Finanzmitteln wirtschaften, sondern das Geld der Bürger ausgeben. Hierbei soll dem Haushaltsgrundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit möglichst weitgehend Rechnung getragen werden. Daher haben die öffentlichen Körperschaften bei der Auftragsvergabe eine Vielzahl von Regeln zu beachten, damit diese fair und transparent verläuft und der geeignetste, das heißt der beste Anbieter, den Zuschlag bekommt. Den Rahmen, in dem sich die öffentlichen Körperschaften hier bewegen, bezeichnet man als das Vergaberecht

Klappentext

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, , Sprache: Deutsch, Abstract: Möchte eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, wie etwa ein Landkreis, eine Gemeinde etc. einen Auftrag erteilen, zum Beispiel für Bauleistungen, für eine Lieferung oder für bestimmte Dienstleistungen, so gilt wie immer, wenn diese Körperschaften handeln, dass sie sich bei der Auftragsvergabe an gewisse Regeln zu halten haben. Diese Regeln gelten speziell für Körperschaften des öffentlichen Rechts. Das ist dem Umstand geschuldet, dass sie im Gegensatz zu privatwirtschaftlichen Akteuren nicht mit eigenen Finanzmitteln wirtschaften, sondern das Geld der Bürger ausgeben. Hierbei soll dem Haushaltsgrundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit möglichst weitgehend Rechnung getragen werden. Daher haben die öffentlichen Körperschaften bei der Auftragsvergabe eine Vielzahl von Regeln zu beachten, damit diese fair und transparent verläuft und der geeignetste, das heißt der beste Anbieter, den Zuschlag bekommt. Den Rahmen, in dem sich die öffentlichen Körperschaften hier bewegen, bezeichnet man als das Vergaberecht

Produktinformationen

Titel: Einführung in das Vergaberecht
Autor:
Anonym
EAN: 9783640970261
ISBN: 978-3-640-97026-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 55g
Größe: H208mm x B146mm x T2mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.