Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Zeitkonzept im Deutschen und Chinesischen aus der Perspektive der kognitiven Metapherntheorie. Ein Vergleich

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, , Sprache: Deutsch, A... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der kognitiven Metapherntheorie wird die Metapher nicht mehr als rein rhetorisches Stilmittel angesehen, sondern gilt als Konzeptualisierung der menschlichen Erfahrungen. Eine Metapher ist die Bedeutungsübertragung aus einem erfahrbaren Ursprungsbereich auf einen schwer erfassbaren Zielbereich, die auf physikalischen Erfahrungen basiert. Zeit ist ein abstrakter Erfahrungsbereich, der kaum fassbar und fast nur über andere, konkretere Erfahrungsbereiche begreifbar und beschreibbar ist . Am häufigsten versprachlicht man Zeit durch räumliche Metaphern. Nach Lakoff/ Johnson schaffen unsere physikalischen Erfahrungen eine Basis für die konzeptionelle Metapher. Es ist anzumerken, dass körperliche Erfahrungen kulturell bedingt sind. Wir erfahren die Welt unter dem Einfluss von Kultur und die körperliche Erfahrung trägt unsere Kultur und wirkt auf die Konzeptualisierung ein. Es kommt zum Ergebnis, dass Fremdsprachenlernende beim Ausdruck eines abstrakten Konzepts den muttersprachlichen Ursprungsbereich verwenden, der sich von dem Ursprungsbereich der Fremdsprache unterscheidet. Solche Fehler werden von Danesi als "conceptual error" definiert und bilden die meisten Transferfehler beim Fremdsprachlernen. Deshalb ist es wichtig, die Ausdrücke der konzeptuellen Metaphern im Deutschen und in der Muttersprache zu analysieren. Die konzeptuelle Metaphertheorie ist nützlich für das Verständnis einer Sprache. Sie ist sehr hilfreich für das Auswendiglernen, die Beherrschung und die Erweiterung des Wortschatzes. Deshalb spielt die kognitive Metapher eine bedeutende Rolle im Wöterbuch für die Deutschlernenden. Die Arbeit zielt darauf ab, das traditionelle Wörterbuch aus der kognitiven Perspektive zu verbessern. In der Arbeit wird anhand des Langenscheidt Großwörterbuchs Deutsch als Fremdsprache (Deutsch-Chinesisch) untersucht, wie man das deutsch-chinesische Wöterbuch mit der Metaphertheorie optimieren kann.

Produktinformationen

Titel: Das Zeitkonzept im Deutschen und Chinesischen aus der Perspektive der kognitiven Metapherntheorie. Ein Vergleich
Autor:
Anonym
EAN: 9783668381834
ISBN: 978-3-668-38183-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 66g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2017