Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der doppelte Blick

  • Kartonierter Einband
  • 255 Seiten
Zolas doppelter Blick mag der Grund dafür sein, dass zwei scheinbar gegensätzliche Tendenzen in der Zola-Forschung existieren: Unv... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Zolas doppelter Blick mag der Grund dafür sein, dass zwei scheinbar gegensätzliche Tendenzen in der Zola-Forschung existieren: Unversöhnlich stehen diese einander gegenüber und bringen Zolas Werk entweder mit der Photographie oder aber mit der impressionistischen Malerei in Verbindung. Doch auf der Grundlage von Zolas Theorie des naturalistischen Romans haben beide Interpretationsweisen ihre Berechtigung. Statt ausschließlich einem Ansatz zu folgen, wird hier die Spannung zwischen photographischen und impressionistischen Elementen dargestellt. Schritt für Schritt wird die Beschreibungstechnik und die spezifische Funktion photographischer im Unterschied zu impressionistischer Beschreibung offengelegt. Die Entwicklung der Blickkonstellation setzt Zolas Konzept des Romans als Experiment um. Sie zeigt die Wechselwirkung zwischen Milieu und Individuum und offenbart den Widerstreit von Determination und Freiheit.

Klappentext

Zolas 'doppelter Blick' mag der Grund dafür sein, dass zwei scheinbar gegensätzliche Tendenzen in der Zola-Forschung existieren: Unversöhnlich stehen diese einander gegenüber und bringen Zolas Werk entweder mit der Photographie oder aber mit der impressionistischen Malerei in Verbindung. Doch auf der Grundlage von Zolas Theorie des naturalistischen Romans haben beide Interpretationsweisen ihre Berechtigung. Statt ausschließlich einem Ansatz zu folgen, wird hier die Spannung zwischen photographischen und impressionistischen Elementen dargestellt. Schritt für Schritt wird die Beschreibungstechnik und die spezifische Funktion photographischer im Unterschied zu impressionistischer Beschreibung offengelegt. Die Entwicklung der Blickkonstellation setzt Zolas Konzept des Romans als Experiment um. Sie zeigt die Wechselwirkung zwischen Milieu und Individuum und offenbart den Widerstreit von Determination und Freiheit.

Produktinformationen

Titel: Der doppelte Blick
Untertitel: Photographie und Malerei in Emile Zolas 'Rougon-Macquart'
Autor:
EAN: 9783825354473
ISBN: 978-3-8253-5447-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 255
Gewicht: 456g
Größe: H248mm x B167mm x T17mm
Jahr: 2008