Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Essen in Märchen der Brüder Grimm. Sprechende Brote, vergiftete Äpfel und ein Haus aus Lebkuchen

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Johan... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Bachelorarbeit für das Fach Germanistik themtisiert die Motive der Verwendung und des Gebrauchs von Nahrungsmitteln anhand ausgewählter Märchen der Gebrüder Grimm. Untersucht wurden nicht nur der Einsatz und das Vorkommen von Essen, sondern auch dessen Symbolik und Bedeutung für die Figuren. Einleitend klärt ein Kapitel die historischen Kontexte des Nahrungsmittelkonsums zur Entstehungszeit der Märchen und gibt Aufschluss über die Lebenssituation im Haus der Brüder Grimm. Danach wurden Nahrungsmittel in konkrete Zusammenhänge gestellt und ihre Wirkung für den weiteren Verlauf der Handlung analysiert. Zudem zeigen Verweise einen Zusammenhang zwischen der Nahrung und ihrem Namen und liefern einen Bezug zur Realsituation.

Produktinformationen

Titel: Essen in Märchen der Brüder Grimm. Sprechende Brote, vergiftete Äpfel und ein Haus aus Lebkuchen
Autor:
EAN: 9783668062597
ISBN: 978-3-668-06259-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 144g
Größe: H213mm x B152mm x T9mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel