Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Mantelmotiv in Kellers «Kleider machen Leute» und Gogols «Der Mantel»

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin stellt erstmals einen Motiv-Vergleich zwischen den Werken zweier Autoren auf, zwischen Gottfried Keller und Nikolai Go... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Autorin stellt erstmals einen Motiv-Vergleich zwischen den Werken zweier Autoren auf, zwischen Gottfried Keller und Nikolai Gogol, die zwar der gleichen Literaturperiode, dem Realismus, jedoch verschiedenen Kulturen angehören. Sie zeigt die unterschiediche Bedeutung des Mantels in den Erzählungen der beiden Dichter. Eine überraschende Umkehrung in der Erzählhaltung Kellers und Gogols gibt ein für die Epoche ausschlaggebendes Bild.

Inhalt
Aus dem Inhalt: Motiv-Vergleich (Mantel) in "Kleider machen Leute": Sprachliche Behandlung (Romantik, Realismus). Zufall und Kellers Wirklichkeit - "Der Mantel": Struktur (Formale Struktur, Komposition, Zeit, Zufall, Natur). Das Mantelmotiv (realistischer und phantastischer Teil - Bildliche Umkehrung in der Erzählhaltung der beiden Autoren.

Produktinformationen

Titel: Das Mantelmotiv in Kellers «Kleider machen Leute» und Gogols «Der Mantel»
Autor:
EAN: 9783261029874
ISBN: 978-3-261-02987-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 115g
Größe: H211mm x B146mm x T6mm
Jahr: 1978
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen