Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Praxis zur Theorie. Friedrich Dürrenmatts 'Besuch der alten Dame' als Paradebeispiel seiner Komödientheorie

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Technische Universität Dresden ... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Professur für neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte), Veranstaltung: Gegenwartsliteratur in vier deutschsprachigen Staaten, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit möchte die von Friedrich Dürrenmatt aufgestellten Thesen seiner Komödientheorie am Beispiel seines Werkes Der Besuch der alten Dame untersuchen. In der 1955 im Schauspielhaus Zürich uraufgeführten Komödie kommen seine in den beiden Aufsätzen Theaterprobleme und Anmerkung zur Komödie aufgestellten Thesen meisterhaft zur Anwendung. Dabei soll auch auf die Behauptung von der Unmöglichkeit der Tragödie und die Abgrenzung seiner Theatertheorie von Bertolt Brechts epischen Theaters eingegangen werden. In einer anschließenden Interpretation des Stücks werden die Theorien dann auf die unterschiedlichen Situationen und Gegebenheiten der Komödie, die im zerfallenen Güllen spielt, angewendet. Das letzte Kapitel wird eine Analyse der potentiellen Wirkung auf das Publikum, die das Stück birgt, enthalten. Die perfekt inszenierte Illusion einer heilen und realen Welt wird einschlägig mit Claires grotesker Erscheinung und absurden Angebot gestört. Die Zuschauer beobachten nun aus der Distanz heraus Ills schweren Weg zur Erkenntnis seiner Schuld und seinen tragischen Tod. "Das Subjekt hat [...] Gerechtigkeit zu seiner eigenen Sache zu machen", denn die bestehenden Institutionen (Bürgermeister, Polizist, Lehrer, Arzt und Pfarrer) können keine Gerechtigkeit mehr schaffen, da sie sich anpassen, um im Strom der Zeit mitzuschwimmen. Dürrenmatt lässt am Ende offen, wie es mit den Güllenern weitergeht und genauso steht am Ende die offene Frage, ob der Zuschauer die durchaus versteckte Lehre in der Komödie erkennt und sie in dieser chaotischen und ungeordneten Welt für sich nutzen kann.

Autorentext

2008 bis 2011 freie Mitarbeiterin bei Freie Presse - Sachsens größte Tageszeitung 2009 bis heute Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Zschopau 2009 bis 2014 Bachelorstudium Germanistik u. Anglistik/Amerikanistik an der TU Dresden 2011 bis 2012 Auslandsstudium am Institute of Technology Tallaght, Irland 2011 bis 2012 Beschäftigung im International Office am ITT, Irland 2012 bis heute Begleitstudium Lateinamerika an der TU Dresden 2012 bis heute Beschäftigung im Bereich Incoming im Akademischen Auslandsamt der TU Dresden 2013 bis heute Korrektorin und Übersetzerin am Institut für Energietechnik an der TU Dresden 2014 bis heute Masterstudium Europäische Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Tschechisch) an der TU Dresden Aug.-Okt. 2014 Sprachkurse in Bocas del Toro und Boquete, Panamá

Produktinformationen

Titel: Die Praxis zur Theorie. Friedrich Dürrenmatts 'Besuch der alten Dame' als Paradebeispiel seiner Komödientheorie
Autor:
EAN: 9783656545668
ISBN: 978-3-656-54566-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 68g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel