Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Emotionalität als Einflussparadigma im Sprecherwechsel. Serdar Somuncu bei Markus Lanz

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Semiotik, Pragmatik, Semantik, Note: 2,7, Martin-Luther-Universität H... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Semiotik, Pragmatik, Semantik, Note: 2,7, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Germanistik), Veranstaltung: Linguistische Pragmatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Feld der linguistischen Pragmatik beschäftigt sich mit der Analyse von Texten und Gesprächen. Möchte man eine Gesprächssituation zweier oder mehrerer Agierender untersuchen, kann man auf verschiedene Aspekte wert legen bzw. als Analyseschwerpunkte betrachten. Neben der Themengestaltung, der expliziten Mimik und Gestik oder der Bedeutung von sozialen Bindungen ist ein bedeutender Prozess der des Sprecherwechsels. Mögen manche Unterhaltungen auf den ersten Blick als unkoordiniert oder durcheinander erscheinen, so sind auch diese meist strukturiert. Gesprächspartner geben sich bewusst oder unbewusst konventionalisierte und durch die Sozialisation erlernte Signale, die das Gegenüber zum Sprechen oder auch zum Schweigen animieren. Trotz diesen kommt es oft vor, dass sich Gesprächspartner ins Wort fallen und wieder verstummen, Redebeiträge simultan ablaufen oder sie sich gegenseitig unterbrechen. Hierbei stellen sich die Fragen, welche Ursache hier zugrunde liegt und welche Störgrößen möglicherweise einen reibungslosen Sprecherwechsel verhindern. Ein Aspekt könnte ein emotional aufgeladenes Thema sein, welches die Gesprächspartner zu ebenso emotionalen Redebeiträgen veranlasst und aufgrund einer Meinungsverschiedenheit eine Diskussion provoziert, welche die Konventionen eines Gesprächs dem Überzeugen des Anderen unterstellen. Als Untersuchungsfeld der vorliegenden Arbeit möchte ich somit die Emotionalität in Gesprächen definieren und deren Auswirkungen auf den Sprecherwechsel untersuchen. Für die Umsetzung entschied ich mich exemplarisch für eine Analyse des Auftritts Serdar Somuncus in der Talk-Sendung von Markus Lanz am 12.06.2011, einzusehen auf der Internetseite "http://www.youtube.com/

Produktinformationen

Titel: Emotionalität als Einflussparadigma im Sprecherwechsel. Serdar Somuncu bei Markus Lanz
Autor:
EAN: 9783668103221
ISBN: 978-3-668-10322-1
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 46g
Größe: H211mm x B109mm x T7mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage