Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Querela magistri Treverensis

  • Kartonierter Einband
  • 425 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Querela magistri Treverensis , die "Klage eines Lehrers aus Trier", ist ein satirisches Bittgedicht, das im 11. Jahr... Weiterlesen
20%
103.00 CHF 82.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Querela magistri Treverensis , die "Klage eines Lehrers aus Trier", ist ein satirisches Bittgedicht, das im 11. Jahrhundert von einem Trierer Kanoniker verfasst worden ist. Mit dieser Neuedition, Übersetzung, Kommentierung und Interpretation liegt nun erstmals eine umfassende Untersuchung und Deutung vor. Die Darstellung des historischen und literarischen Hintergrunds lässt die Entstehung der Querela und ihr Umfeld lebendig werden und gewährt Einblicke in das Trierer Geistesleben des Hochmittelalters. Die Interpretation zeigt die literarischen Strategien auf, die es ermöglichen, institutionelle und persönliche Kritik zu üben und sich gleichzeitig gegen mögliche Anfeindungen durch die Angegriffenen abzusichern. Die Autorin geht zudem der seit langem diskutierten Forschungsfrage nach, ob die Querela dem Dichter der Ecbasis cuiusdam captivi vorgelegen hat. Gleichzeitig wird mit dieser Arbeit die erste vollständige Beschreibung der bedeutenden Brüsseler Sammelhandschrift BR 10615-729 aus dem 12. Jahrhundert vorgelegt, in welcher auch die Querela überliefert ist.

Autorentext

Annastina Kaffarnik (1974) studierte Klassische und Mittellateinische Philologie sowie Katholische Theologie in Eichstätt, Bonn, Freiburg i.Br. und Rom. Promotion in Halle an der Saale im Fach Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit. 2009-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Dortmund in einem DFG-Projekt zur Summa Halensis. Die Autorin ist als Übersetzerin lateinischer mittelalterlicher und neuzeitlicher Texte tätig.



Klappentext

Die Querela magistri Treverensis, die «Klage eines Lehrers aus Trier», ist ein satirisches Bittgedicht, das im 11. Jahrhundert von einem Trierer Kanoniker verfasst worden ist.
Mit dieser Neuedition, Übersetzung, Kommentierung und Interpretation liegt nun erstmals eine umfassende Untersuchung und Deutung vor. Die Darstellung des historischen und literarischen Hintergrunds lässt die Entstehung der Querela und ihr Umfeld lebendig werden und gewährt Einblicke in das Trierer Geistesleben des Hochmittelalters.
Die Interpretation zeigt die literarischen Strategien auf, die es ermöglichen, institutionelle und persönliche Kritik zu üben und sich gleichzeitig gegen mögliche Anfeindungen durch die Angegriffenen abzusichern.
Die Autorin geht zudem der seit langem diskutierten Forschungsfrage nach, ob die Querela dem Dichter der Ecbasis cuiusdam captivi vorgelegen hat.
Gleichzeitig wird mit dieser Arbeit die erste vollständige Beschreibung der bedeutenden Brüsseler Sammelhandschrift BR 10615-729 aus dem 12. Jahrhundert vorgelegt, in welcher auch die Querela überliefert ist.



Zusammenfassung
quot;Das Buch von Annastina Kaffarnik liefert ohne Zweifel einen gewichtigen Beitrag zum Verständnis der häufig unterschätzten Literatur der Epoche des Mittellateinischen. Ihre Untersuchung zur 'Querela magistri Trevirensis' kann als eine Darstellung von umfassendem Charakter betrachtet werden, sowohl unter literarischen und historischen als auch unter überlieferungsgeschichtlichen Gesichtspunkten." (Michael Embach, Editionen in der Kritik VI) " Grâce à sa finesse d'analyse, son érudition et sa force argumentative, Annastine Kaffarnik a présenté un travail admirable qui rendra de grands services à tous ceux qui s'intrressent à la littrrature médiévale et qui constitue un modéle à suivre par d'autres chercheurs. " (Klaus Krönert, Cahiers de civilisation médiévale 58, 2015)

Inhalt

Inhalt: Einleitung und historischer Hintergrund: das Trierer Umfeld, Kanonikerstifte, Strafgewalt, Küche, Schule und Züchtigung, «Rom» in der Querela, die Querela und der Investiturstreit? - Interpretation und Gattung: allegorische Verschlüsselung, Satirecharakter, sozial- und funktionsgeschichtliche Bezüge - Text und Übersetzung - Kommentar - Beschreibung der bekannten Handschrift Bruxell. 10615-729 - Exkurs: Die Querela und die Ecbasis cuiusdam captivi: pro und contra Rezeptionszusammenhang.

Produktinformationen

Titel: Querela magistri Treverensis
Untertitel: Neuedition, Übersetzung und Kommentar. Mit einer Beschreibung der Handschrift Bruxelles, BR 10615-729
Autor:
EAN: 9783034306522
ISBN: 978-3-0343-0652-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 425
Gewicht: 566g
Größe: H211mm x B146mm x T30mm
Jahr: 2011
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen