Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Éros Lógos Musiké

  • Kartonierter Einband
  • 545 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gottfrieds ausgeprägtes Sprachbewusstsein ist von der Forschung immer wieder hervorgehoben worden. Der Dichter beschäftigt sich in... Weiterlesen
20%
154.00 CHF 123.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Gottfrieds ausgeprägtes Sprachbewusstsein ist von der Forschung immer wieder hervorgehoben worden. Der Dichter beschäftigt sich intensiv mit der Frage, wie sich die ganze Existenz umfassende Tristanminne sprachlich darstellen lässt. In dieser Studie geht die Autorin von der These aus, dass die Triade Minne - Sprache - Musik bei Gottfried als organisierendes musikgemässes Grundprinzip in der Dichtung, der Rezeption und in der Gestaltung des Weltbildes waltet. In drei Schritten werden die Beziehungen zwischen Minne und Sprache, zwischen Sprache und Musik (im mittelalterlichen Sinne des Wortes) und schliesslich zwischen Minne und Musik untersucht.

Autorentext

Die Autorin: Anna Sziraky, geboren 1960, studierte Germanistik, Italianistik und Romanistik an der Universität Genf. Seit 1985 unterrichtet sie als «chargée d'enseignement» deutsche Literatur des Mittelalters an der Universität Genf und macht Übersetzungen ins Französische.



Klappentext

Gottfrieds ausgeprägtes Sprachbewusstsein ist von der Forschung immer wieder hervorgehoben worden. Der Dichter beschäftigt sich intensiv mit der Frage, wie sich die ganze Existenz umfassende Tristanminne sprachlich darstellen lässt. In dieser Studie geht die Autorin von der These aus, dass die Triade Minne - Sprache - Musik bei Gottfried als organisierendes musikgemässes Grundprinzip in der Dichtung, der Rezeption und in der Gestaltung des Weltbildes waltet. In drei Schritten werden die Beziehungen zwischen Minne und Sprache, zwischen Sprache und Musik (im mittelalterlichen Sinne des Wortes) und schliesslich zwischen Minne und Musik untersucht.



Zusammenfassung
quot;Ce travail vient pallier avant tout un manque car aucune étude aussi complète et approfondie n'avait été consacrée à l'emploi de la rhétorique et de la musique dans l'oeuvre de Gottfried." (Patrick del Duca, Cahiers de Civilisation Médiévale) "Anna Sziráky hat eine umfassende und detaillierte Untersuchung vorgenommen, die vor allem in ihren weitreichenden Mikroanalysen, dem Aufzeigen textueller Bezüge und durch die empirischen Momente besticht." (Sebastian Möckel, Zeitschrift für Germanistik)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Der Prolog - ein offener Begleitbrief für die Tristanrezeption - Die Literaturschau - Die theoria: Musikspekulation und der numerus - Die Musikspekulation in Grammatik, Rhetorik und Poetik - Gottfried von Strassburg und sein musikgemässes Denken als organisierende Energie des Tristan - Minne und Musikspekulation - Der Tristan zwischen Minne und Musik - Der huote-Exkurs.

Produktinformationen

Titel: Éros Lógos Musiké
Untertitel: Gottfrieds 'Tristan' oder eine utopische renovatio der Dichtersprache und der Welt aus dem Geiste der Minne und Musik?
Autor:
EAN: 9783039100361
ISBN: 978-3-03910-036-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 545
Gewicht: 849g
Größe: H221mm x B149mm x T37mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel