Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grenzschutz als supranationale Aufgabe

  • Kartonierter Einband
  • 332 Seiten
In der Europäischen Union wandelt sich der Grenzschutz zu einer supranationalen Aufgabe. Das wirft Fragen nach der rechtsstaatlich... Weiterlesen
20%
114.00 CHF 91.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In der Europäischen Union wandelt sich der Grenzschutz zu einer supranationalen Aufgabe. Das wirft Fragen nach der rechtsstaatlichen Legitimation von Gewaltausübung in einem rechtlichen Mehrebenensystem gegenüber dem von den grenzschützenden Maßnahmen an den europäischen Außengrenzen betroffenen Einzelnen auf.

An den Außengrenzen der Europäischen Union finden regelmäßig operative Einsätze unter der Ägide der europäischen Grenzschutzagentur FRONTEX statt, an denen Grenzschutzbeamte verschiedener Mitgliedstaaten, darunter auch der Bundesrepublik Deutschland, beteiligt sind. Diese Einsätze werfen Fragen nach der rechtsstaatlichen Legitimation einer supranationalisierten hoheitlichen Gewaltausübung im Mehrebenensystem des Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts auf. Das Werk erörtert zum einen, wie die operativen Einsätze an den Außengrenzen im Lichte rechtsstaatlicher Anforderungen wie des Grundrechtsschutzes, der Garantie effektiven Rechtsschutzes und des Prinzips des Vorbehaltes des Gesetzes ausgestaltet sind, zum anderen, wie diese Anforderungen mit dem Territorialitätsprinzip in Einklang gebracht wurden. Die Autorin zeigt die Entwicklung der Aufgabe Grenzschutz im nationalen und supranationalen Kontext auf und führt die verschiedenen, bisher überwiegend separat diskutierten Aspekte des nationalen und des europäischen Rechts sowie des Völkerrechts in ihrer wechselseitigen Verwiesenheit vor dem Hintergrund der europäischen Migrationspolitik zusammen.

Klappentext

An den Außengrenzen der Europäischen Union finden regelmäßig operative Einsätze unter der Ägide der europäischen Grenzschutzagentur FRONTEX statt, an denen Grenzschutzbeamte verschiedener Mitgliedstaaten, darunter auch der Bundesrepublik Deutschland, beteiligt sind. Diese Einsätze werfen Fragen nach der rechtsstaatlichen Legitimation einer supranationalisierten hoheitlichen Gewaltausübung im Mehrebenensystem des Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts auf. Das Werk erörtert zum einen, wie die operativen Einsätze an den Außengrenzen im Lichte rechtsstaatlicher Anforderungen wie des Grundrechtsschutzes, der Garantie effektiven Rechtsschutzes und des Prinzips des Vorbehaltes des Gesetzes ausgestaltet sind, zum anderen, wie diese Anforderungen mit dem Territorialitätsprinzip in Einklang gebracht wurden. Die Autorin zeigt die Entwicklung der Aufgabe Grenzschutz im nationalen und supranationalen Kontext auf und führt die verschiedenen, bisher überwiegend separat diskutierten Aspekte des nationalen und des europäischen Rechts sowie des Völkerrechts in ihrer wechselseitigen Verwiesenheit vor dem Hintergrund der europäischen Migrationspolitik zusammen.

Produktinformationen

Titel: Grenzschutz als supranationale Aufgabe
Untertitel: Der Schutz der europäischen Außengrenzen unter der Beteiligung der Bundespolizei
Autor:
EAN: 9783848703265
ISBN: 978-3-8487-0326-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 332
Gewicht: 506g
Größe: H226mm x B153mm x T22mm
Veröffentlichung: 27.08.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage