Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strafbarkeit des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
Mit der Untersuchung des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft ( 232, 232b StGB) greift die Studie einen hochaktuellen u... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mit der Untersuchung des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft ( 232, 232b StGB) greift die Studie einen hochaktuellen und praxisrelevanten Ausschnitt der europäischen Kriminalpolitik auf. Neben den nationalen Strafvorschriften stehen die europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht, namentlich Art. 4 Abs. 1 EMRK, Art. 5 GRCh und die strafrechtsrelevanten Vorschriften der RL 2011/36/EU, im Mittelpunkt der Begutachtung. Die Arbeit zeigt den Regelungsgehalt der im Zuge der Umsetzung der Richtlinie 2011/36/EU neugeschaffenen 232, 232b StGB unter gebührender Beachtung der europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht auf und untersucht die Kompatibilität der Strafvorschriften mit den europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Frage zu, ob die strafrechtliche Definition des Sklavereibegriffs, insbesondere in Hinblick auf eine mögliche Inlandsgeltung, entsprechend den unionsrechtlichen Vorgaben zu erweitern ist.

Klappentext

Mit der Untersuchung des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft (§§ 232, 232b StGB) greift die Studie einen hochaktuellen und praxisrelevanten Ausschnitt der europäischen Kriminalpolitik auf. Neben den nationalen Strafvorschriften stehen die europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht, namentlich Art. 4 Abs. 1 EMRK, Art. 5 GRCh und die strafrechtsrelevanten Vorschriften der RL 2011/36/EU, im Mittelpunkt der Begutachtung. Die Arbeit zeigt den Regelungsgehalt der im Zuge der Umsetzung der Richtlinie 2011/36/EU neugeschaffenen §§ 232, 232b StGB unter gebührender Beachtung der europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht auf und untersucht die Kompatibilität der Strafvorschriften mit den europarechtlichen Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Frage zu, ob die strafrechtliche Definition des Sklavereibegriffs, insbesondere in Hinblick auf eine mögliche Inlandsgeltung, entsprechend den unionsrechtlichen Vorgaben zu erweitern ist.



Inhalt
Europarechtliche Vorgaben zum Menschenhandelsstrafrecht.- Die Strafbarkeit des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft im nationalen Recht.

Produktinformationen

Titel: Strafbarkeit des Menschenhandels zur Ausbeutung der Arbeitskraft
Untertitel: Juridicum - Schriftenreihe zum Strafrecht
Autor:
EAN: 9783658192549
ISBN: 978-3-658-19254-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 406g
Größe: H211mm x B146mm x T22mm
Veröffentlichung: 25.08.2017
Jahr: 2017
Auflage: 1. Auflage