Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hybridbildungen und ihre Rezeption unter den deutschen Muttersprachlern

  • Fester Einband
  • 135 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In den Mittelpunkt dieser Abhandlung wurde die Beschreibung der Analyse einer mithilfe eines Fragebogens durchgeführten Befragung ... Weiterlesen
20%
43.50 CHF 34.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In den Mittelpunkt dieser Abhandlung wurde die Beschreibung der Analyse einer mithilfe eines Fragebogens durchgeführten Befragung gerückt, die dazu dienen soll, Informationen über die Meinungen ausgewählter Gruppen von Sprachnutzern bezüglich des Phänomens der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache zu gewinnen.

Das Buch ergänzt die Monographie der Autorin über das Phänomen der Hybridbildungen im Gegenwartsdeutschen, in der sie sich dem systematisch-linguistischen Aspekt dieses Phänomens widmete. Hier nun werden die linguistischen Untersuchungen zu sprachlichen Phänomenen aus sozialer Perspektive betrachtet, denn Sprache funktioniert nicht von den Menschen isoliert. Sie wird von ihnen entwickelt und an die bestehenden Verhältnisse angepasst. Die zu diesem Zweck durchgeführte Befragung veranschaulicht, dass die meisten zur Untersuchung ausgewählten deutschen Muttersprachler nicht zu der Gruppe der leidenschaftlichen Sprachpuristen gehören. Vielmehr verstehen sie die Entwicklung der Sprache, die wesentlich vom fremdsprachigen Einfluss angetrieben wird, als einen unaufhaltsamen und kommunikationsfördernden Prozess. Die mit Hilfe des anonymen Fragebogens befragten Personen stehen in überwiegender Zahl den fremden Einflüssen auf die deutsche Sprache offen gegenüber, sofern diese das Verständnis der Äußerung nicht beeinträchtigen.

Autorentext

Anna Dargiewicz arbeitet am Lehrstuhl für Germanistik an der Warmia-und-Mazury-Universität in Olsztyn. Sie studierte Germanistik an der Universität Torun, promovierte und habilitierte an der Universität in Olsztyn. Ihre Hauptforschungsgebiete sind Syntax der deutschen Gegenwartssprache, Valenztheorie, Morphologie, Wortbildung, Fremdwortbildung, Hybridwortbildung, Semantik, Translatorik sowie kontrastive Linguistik.



Inhalt

Inhalt: Fremde Einflüsse auf die deutsche Sprache - Fremdwort vs. Lehnwort - Hybridbildung - Verdeutschung - Englischkenntnisse der Deutschen - Aufbau des Fragebogens - Aufstellung der Untersuchungshypothesen - Analyse und Auswertung der gewonnenen Daten - Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Hybridbildungen und ihre Rezeption unter den deutschen Muttersprachlern
Autor:
EAN: 9783631661284
ISBN: 978-3-631-66128-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 135
Gewicht: 279g
Größe: H213mm x B153mm x T15mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik"