Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen

  • Fester Einband
  • 416 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit untersucht das Phänomen der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache und zeigt, dass das Gegenwartsdeutsche e... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit untersucht das Phänomen der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache und zeigt, dass das Gegenwartsdeutsche eine große Vielfalt dieser hybriden Wortbildungen aufweist. Verdeutlicht werden die Ergebnisse anhand einer raumgebundenen Untersuchung der Stadt Greifswald, die auf die Linguistic-landscape-Forschung zurückgreift.

Das Ziel dieser Studie ist die Erforschung des Phänomens der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache. Die anhand des selbstständig erstellten Modells durchgeführte Analyse weist auf die Vielfalt der hybriden Wortbildungen im Gegenwartsdeutschen hin und bestätigt, dass der Anteil fremder Wortbildungselemente an den Wortbildungen des Deutschen eine offenkundige und unbestreitbare Tatsache ist. Die Vielfalt der fremd-indigenen und indigen-fremden Wortkonstellationen, die im Rahmen der Hybridbildung im Deutschen entstehen, sowie der in den Prozess der Wortbildung einbezogenen, aus unterschiedlichen Sprachen stammenden Einheiten bietet eine stichhaltige Grundlage dafür behaupten zu können, dass der Aufbau der Hybridbildungen eine erhöhte Flexibilität und Kreativität im Umgang mit dem exogenen Sprachmaterial zeigt. Das in der deutschen Gegenwartssprache präsente Hybridbildungsphänomen wird am Beispiel einer sich auf die Ansätze der Linguistic-landscape-Forschung stützenden raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald expliziert.

Autorentext

Anna Dargiewicz studierte Germanistik an der Universität Torun (Polen) und promovierte an der Universität Olsztyn (Polen). Sie arbeitet derzeit am dortigen Lehrstuhl für Germanistik. Ihre Hauptforschungsgebiete sind: Syntax der deutschen Gegenwartssprache, Valenztheorie, Morphologie, Wortbildung, Semantik, Translatorik sowie kontrastive Linguistik.



Zusammenfassung
"Die Monographie von Anna Dargiewicz sollte aufgrnnd ihrer Akribie und scharfsinniger Darstellung von Hybridbildungen im Deutschen zum Handapparat der deutschen Gegenwartssprache gehören." (Marcelina Kalasznik, Germanica Wratislaviensia 140/2015)

Inhalt

Inhalt: Wortbildung des Deutschen: Tendenzen - Entlehnungen im Deutschen - Konfixbegriff - Hybride Wortbildung im Deutschen - Mischwortbildung - Werbesprache: ihre Besonderheiten und Strategien - Untersuchungskorpus und Auswertung der Untersuchungsergebnisse - Greifswald - Hybridbildungen - Mischbildungen - Linguistic landscape.

Produktinformationen

Titel: Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen
Untertitel: Zu Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache am Beispiel einer raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Autor:
EAN: 9783631644713
ISBN: 978-3-631-64471-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 416
Gewicht: 639g
Größe: H215mm x B157mm x T29mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik"