Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Behindertwerden in der Identitätsarbeit

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
Fallrekonstruktionen von Jugendlichen mit geistiger Behinderung Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Elisabeth WackerWie werden in d... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Fallrekonstruktionen von Jugendlichen mit geistiger Behinderung Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Elisabeth Wacker

Wie werden in der Identitätsarbeit, die vor allem über den Körper geleistet wird, Geschlechtszuschreibungen und das Bewusstsein, geistig behindert zu sein, ausgehandelt? Geschlecht spielte in der Behindertenpädagogik bisher nur in Ansätzen der Frauenforschung eine Rolle. Anke Langner operationalisiert interdependente Forschungsansätze - die Verbindung von Geschlecht mit weiteren Dimensionen sozialer Ungleichheit - für empirische Feldstudien. Sie rekonstruiert die Identitätsarbeit von Jugendlichen mit geistiger Behinderung mittels der Anwendung von qualitativen Interviews, teilnehmenden Beobachtungen und Videoaufnahmen. Damit betritt sie Forschungsneuland sowohl in den Gender Studies als auch in der Behindertenpädagogik. Im Sinne der Disability Studies wird aufgezeigt, wie stark professionelles Handeln in der Schule die Differenzierung zwischen Behinderten und Nichtbehinderten manifestiert und die Identitätsarbeit von Jugendlichen mit geistiger Behinderung erschwert, ohne dass dies zu einer Disability Identity führen muss. Das Buch richtet sich an Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Sonderpädagogik. LehrerInnen, die in der Behindertenpädagogik tätig sind, erhalten wertvolle Hinweise.

Vorwort
Fallrekonstruktionen von Jugendlichen mit geistiger Behinderung

Autorentext
Dr. Anke Langner promovierte bei Prof. Dr. Wolfgang Jantzen am Lehrstuhl für Behindertenpädagogik der Universität Bremen und bei PD Dr. Dorothea Dornhof in den Kulturwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Inhalt
Identitätsarbeit: Begriffsbestimmung und Forschungsübersicht - Identitätsarbeit in der Institution Schule - Fallrekonstruktionen - Generalisierung durch Typenbildung: Identitätsarbeit als Rückzug, Abgesicherte Identitätsarbeit, Offensive Identitätsarbeit

Produktinformationen

Titel: Behindertwerden in der Identitätsarbeit
Untertitel: Jugendliche mit geistiger Behinderung - Fallrekonstruktionen
Autor:
EAN: 9783531162966
ISBN: 978-3-531-16296-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 383g
Größe: H214mm x B149mm x T22mm
Veröffentlichung: 03.11.2008
Jahr: 2008
Auflage: 2009
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen