Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesetzliches Vertretungsrecht für Angehörige?

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Arbeit wendet sich gleichermaßen an alle, die im Rahmen des Betreuungsgesetzes mit handlungsunfähigen Personen und... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit wendet sich gleichermaßen an alle, die im Rahmen des Betreuungsgesetzes mit handlungsunfähigen Personen und gesetzlichen Vertretern in Kontakt sind. Hierzu zählen neben den Betroffenen und deren Angehörigen auch die Mitarbeiter von Betreuungsvereinen und Betreuungsbehörden, sozialen Diensten, Krankenhäusern, ambulanten und stationären Altenhilfe- und Behinderteneinrichtungen und Einrichtungen für psychisch kranke Menschen. In der vorliegenden Arbeit wurden ausführlich die Themenkomplexe der gesetzlichen Betreuung und des gesetzlichen Vertretungsrechts für Angehörige miteinander in Zusammenhang gestellt. Hierzu wurde nicht nur die Literatur herangezogen, sondern auch Laien und Fachleute verschiedener Berufsgruppen befragt. Das gesetzliche Vertretungsrechts für Angehörige kann als eine Ergänzung zu der bisher bestehenden gesetzlichen Betreuung und der Möglichkeit der Vorsorgevollmacht gesehen werden. Es ist ein Instrument, um unmittelbar für den handlungsunfähigen Ehepartner entscheiden zu können.

Autorentext

Anja Zeitler und Daniela Hartmann haben an der Hochschule für Sozialwesen in Esslingen/Neckar den Studiengang Sozialwesen belegt. Im Rahmen ihrer Praxissemester erhielten beide Einblick in die Behindertenhilfe. Mittlerweile sind sie in der Altenhilfe bzw. Jugendhilfe tätig.



Klappentext

Die vorliegende Arbeit wendet sich gleichermaßen an alle, die im Rahmen des Betreuungsgesetzes mit handlungsunfähigen Personen und gesetzlichen Vertretern in Kontakt sind. Hierzu zählen neben den Betroffenen und deren Angehörigen auch die Mitarbeiter von Betreuungsvereinen und Betreuungsbehörden, sozialen Diensten, Krankenhäusern, ambulanten und stationären Altenhilfe- und Behinderteneinrichtungen und Einrichtungen für psychisch kranke Menschen. In der vorliegenden Arbeit wurden ausführlich die Themenkomplexe der gesetzlichen Betreuung und des gesetzlichen Vertretungsrechts für Angehörige miteinander in Zusammenhang gestellt. Hierzu wurde nicht nur die Literatur herangezogen, sondern auch Laien und Fachleute verschiedener Berufsgruppen befragt. Das gesetzliche Vertretungsrechts für Angehörige kann als eine Ergänzung zu der bisher bestehenden gesetzlichen Betreuung und der Möglichkeit der Vorsorgevollmacht gesehen werden. Es ist ein Instrument, um unmittelbar für den handlungsunfähigen Ehepartner entscheiden zu können.

Produktinformationen

Titel: Gesetzliches Vertretungsrecht für Angehörige?
Untertitel: Mögliche Konsequenzen für Betroffene, Angehörige und Professionelle
Autor:
EAN: 9783639059373
ISBN: 978-3-639-05937-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 403g
Größe: H220mm x B150mm x T16mm
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen