Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen der Websitelokalisierung

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,5, Hochschule für angewandte Wissenschaften Anhalt... Weiterlesen
20%
47.50 CHF 38.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,5, Hochschule für angewandte Wissenschaften Anhalt in Köthen, 65 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einer allgemeinen Einführung in das Gebiet der Lokalisierung sowie einem Einblick in die Entwicklung der Lokalisierungsbranche zu einem schnell wachsenden Dienstleistungszweig, in dem Übersetzer eine maßgebliche Rolle spielen, wird aufgezeigt, welche neuen Chancen sich Übersetzern im Zusammenhang mit der Lokalisierung bieten. In Kapitel 3 stehen die Grundlagen und Methoden der Lokalisierung im Mittelpunkt der Betrachtung. Bei der Websitelokalisierung wird auf in der Softwarelokalisierung gewonnenes Wissen zurückgegriffen. Mithin wird zunächst auf die Grundlagen der Softwarelokalisierung eingegangen. Im Anschluss erfolgt ein Einblick in die Websitelokalisierung. Nach einer Einführung in die verschiedenen Programmier- und Skriptsprachen wie HTML, XML, Java und WML behandelt Kapitel 3.2.3 den gesamten Lokalisierungsprozess. Es wird dargelegt, wie ein Lokalisierungsprojekt vorbereitet und aufgebaut wird. In diesem Zusammenhang werden auch Aspekte der Qualitätssicherung sowie kulturspezifische Besonderheiten berücksichtigt. In Kapitel 4 stehen die elektronischen Hilfsmittel, die dem Übersetzer im IT-Zeitalter zur Verfügung stehen, im Zentrum. Dabei wird untersucht, inwiefern die Übersetzung von Software im Allgemeinen und Websites im Besonderen mit Hilfe von Lokalisierungstools optimiert und beschleunigt werden kann. Kapitel 5 stellt das im Rahmen dieser Arbeit durchgeführte Lokalisierungsprojekt, die Lokalisierung der Website des Instituts für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO), vor. Das Hauptziel der Arbeit besteht darin, zu untersuchen, welche theoretischen und praktischen Aspekte bei der Übersetzung bzw. Lokalisierung von Websites zu beachten sind und welche Anforderungen die Lokalisierung an den Übersetzer stellt. Dazu zeigt insbesondere die Darstellung des Lokalisierungsprojekts in Kapitel 5, wie bei der Lokalisierung einer Website vorgegangen wird, welche Probleme dabei auftreten können und wie der Einsatz von Lokalisierungstools zum erfolgreichen Lokalisieren einer Website beitragen kann. Im vorliegenden Projekt wurde das Translation-Memory-System der Firma TRADOS verwendet. Die Arbeitsweise mit dem TRADOS-System wird in Kapitel 5.6 erläutert. Das Hauptaugenmerk liegt auf den technischen Aspekten der Websitelokalisierung.

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,5, Hochschule für angewandte Wissenschaften Anhalt in Köthen, 65 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einer allgemeinen Einführung in das Gebiet der Lokalisierung sowie einem Einblick in die Entwicklung der Lokalisierungsbranche zu einem schnell wachsenden Dienstleistungszweig, in dem Übersetzer eine maßgebliche Rolle spielen, wird aufgezeigt, welche neuen Chancen sich Übersetzern im Zusammenhang mit der Lokalisierung bieten. In Kapitel 3 stehen die Grundlagen und Methoden der Lokalisierung im Mittelpunkt der Betrachtung. Bei der Websitelokalisierung wird auf in der Softwarelokalisierung gewonnenes Wissen zurückgegriffen. Mithin wird zunächst auf die Grundlagen der Softwarelokalisierung eingegangen. Im Anschluss erfolgt ein Einblick in die Websitelokalisierung. Nach einer Einführung in die verschiedenen Programmier- und Skriptsprachen wie HTML, XML, Java und WML behandelt Kapitel 3.2.3 den gesamten Lokalisierungsprozess. Es wird dargelegt, wie ein Lokalisierungsprojekt vorbereitet und aufgebaut wird. In diesem Zusammenhang werden auch Aspekte der Qualitätssicherung sowie kulturspezifische Besonderheiten berücksichtigt. In Kapitel 4 stehen die elektronischen Hilfsmittel, die dem Übersetzer im IT-Zeitalter zur Verfügung stehen, im Zentrum. Dabei wird untersucht, inwiefern die Übersetzung von Software im Allgemeinen und Websites im Besonderen mit Hilfe von Lokalisierungstools optimiert und beschleunigt werden kann. Kapitel 5 stellt das im Rahmen dieser Arbeit durchgeführte Lokalisierungsprojekt, die Lokalisierung der Website des Instituts für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO), vor. Das Hauptziel der Arbeit besteht darin, zu untersuchen, welche theoretischen und praktischen Aspekte bei der Übersetzung bzw. Lokalisierung von Websites zu beachten sind und welche Anforderungen die Lokalisierung an den Übersetzer stellt. Dazu zeigt insbesondere die Darstellung des Lokalisierungsprojekts in Kapitel 5, wie bei der Lokalisierung einer Website vorgegangen wird, welche Probleme dabei auftreten können und wie der Einsatz von Lokalisierungstools zum erfolgreichen Lokalisieren einer Website beitragen kann. Im vorliegenden Projekt wurde das Translation-Memory-System der Firma TRADOS verwendet. Die Arbeitsweise mit dem TRADOS-System wird in Kapitel 5.6 erläutert. Das Hauptaugenmerk liegt auf den technischen Aspekten der Websitelokalisierung.

Produktinformationen

Titel: Grundlagen der Websitelokalisierung
Untertitel: Die Lokalisierung der Unternehmenswebsite des Instituts für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO)
Autor:
EAN: 9783638953191
ISBN: 978-3-638-95319-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 250g
Größe: H210mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2008
Auflage: 4. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen