Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der GmbH-Gesellschafter in der Insolvenz

  • Kartonierter Einband
  • 262 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Insolvenz eines Gesellschafters bedeutet für die GmbH, die sich in einer guten wirtschaftlichen Verfassung befindet, ein nicht... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Insolvenz eines Gesellschafters bedeutet für die GmbH, die sich in einer guten wirtschaftlichen Verfassung befindet, ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Gesellschafters sieht sich die Gesellschaft plötzlich mit einem Insolvenzverwalter konfrontiert, der insbesondere über das Stimmrecht des Gesellschafters Einfluss auf die Beschlussfassung in der GmbH nehmen kann. Die Untersuchung zeigt, welche Auswirkungen der Übergang der Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis auf die mit dem Geschäftsanteil verbundenen Rechte und Pflichten des Gesellschafters hat und wie der Insolvenzverwalter die Masse im Interesse der Gesellschafter-Gläubiger mehren kann. Außenstehende sollen - so die Perspektive der GmbH - möglichst von den gesellschaftlichen Belangen ferngehalten werden. Die Verfasserin gelangt zu dem Ergebnis, dass nur eine umfassende Regelung zur zwangsweisen Einziehung des Geschäftsanteils geeignet ist, die drohende Überfremdung der innergesellschaftlichen Vorgänge in der Insolvenz eines GmbH-Gesellschafters zu verhindern. Die Änderungen durch das MoMiG werden berücksichtigt.

Klappentext

Die Insolvenz eines Gesellschafters bedeutet für die GmbH, die sich in einer guten wirtschaftlichen Verfassung befindet, ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Gesellschafters sieht sich die Gesellschaft plötzlich mit einem Insolvenzverwalter konfrontiert, der insbesondere über das Stimmrecht des Gesellschafters Einfluss auf die Beschlussfassung in der GmbH nehmen kann. Die Untersuchung zeigt, welche Auswirkungen der Übergang der Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis auf die mit dem Geschäftsanteil verbundenen Rechte und Pflichten des Gesellschafters hat und wie der Insolvenzverwalter die Masse im Interesse der Gesellschafter-Gläubiger mehren kann. Außenstehende sollen - so die Perspektive der GmbH - möglichst von den gesellschaftlichen Belangen ferngehalten werden. Die Verfasserin gelangt zu dem Ergebnis, dass nur eine umfassende Regelung zur zwangsweisen Einziehung des Geschäftsanteils geeignet ist, die drohende Überfremdung der innergesellschaftlichen Vorgänge in der Insolvenz eines GmbH-Gesellschafters zu verhindern. Die Änderungen durch das MoMiG werden berücksichtigt.

Produktinformationen

Titel: Der GmbH-Gesellschafter in der Insolvenz
Untertitel: Diss. Techn. Univ. Dresden 2006
Autor:
EAN: 9783832937195
ISBN: 978-3-8329-3719-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 262
Gewicht: 402g
Größe: H228mm x B154mm x T17mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Insolvenzrecht"