Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erwin Guido Kolbenheyers Paracelsus-Trilogie und der »Antimoderne Transfragmentarismus«

  • Kartonierter Einband
  • 390 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Für die Literatur der Moderne bildet der Zustand der Fragmentierung ein maßgebliches Strukturprinzip, das sich im Konzept des &quo... Weiterlesen
20%
69.00 CHF 55.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Für die Literatur der Moderne bildet der Zustand der Fragmentierung ein maßgebliches Strukturprinzip, das sich im Konzept des "Fragmentarismus" künstlerisch verdichtet widerspiegelt. Die zumeist als komplementäre Strömung dazu verstandene, wissenschaftlich weitaus weniger durchdrungene Antimoderne reagiert mit dem Versuch, in der Schaffung von ganzheitlich Heilem den Zerfall nicht nur aufzuhalten, sondern wenn möglich zu überwinden. Ihr Konzept ist damit in Abgrenzung zur Moderne als "Antimoderner Transfragmentarismus" zu bezeichnen - ein Begriff, den die Arbeit durch eine Einbettung in Konzepte der Ganzheitlichkeit des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts profiliert und als literaturwissenschaftliches Modell erprobt. Zu diesem Zweck stellt sie mit der Paracelsus-Trilogie (1917-1926) Erwin Guido Kolbenheyers (1878-1962) ein Werk in den Mittelpunkt der Untersuchung, dessen exemplarische Gültigkeit für die literarische Antimoderne bereits prima vista in der Gesamtschau von Themenwahl, Gattung, Stilistik sowie nicht zuletzt in der Person des Autors sichtbar wird. Als solches widmet es sich in paradigmatischer Weise dem Versuch, die fragmentierte Gegenwart zugunsten einer heilen Welt zu überwinden, gemäß der eingangs formulierten Überzeugung, dass "all unsere Menschheit hinter den Narben" liege.

Autorentext

Angelika Straubenmüller studierte Germanistik und Mittlere und Neuere Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Produktinformationen

Titel: Erwin Guido Kolbenheyers Paracelsus-Trilogie und der »Antimoderne Transfragmentarismus«
Untertitel: Epistemata Literaturwissenschaft 853
Autor:
EAN: 9783826058349
ISBN: 978-3-8260-5834-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 390
Gewicht: 591g
Größe: H233mm x B154mm x T35mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen