Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Methoden der Sozialen Arbeit
Angelika Ehrhardt

Das Buch führt in die Methoden Sozialer Arbeit ein. Methoden in der Sozialen Arbeit sind keine technischen Verfahren oder Rezepte,... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 157 Seiten
20%
14.90 CHF 11.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Buch führt in die Methoden Sozialer Arbeit ein. Methoden in der Sozialen Arbeit sind keine technischen Verfahren oder Rezepte, die sich nach Gebrauchsanleitung anwenden lassen; sie unterliegen ethischen Normen, sich verändernden gesellschaftlichen und politischen Bedingungen und Ansprüchen und der ständigen diskursiven Weiterentwicklung. Ihr Einsatz geschieht nicht im luftleeren Raum: Die Aspekte, die den äußeren Rahmen des Methodeneinsatzes bilden, werden in dem Buch reflektiert. So eingeordnet werden die Methoden auf der Basis der klassischen Trias dargestellt: Arbeit mit Einzelnen/Paaren und Familien, Arbeit mit Gruppen und Arbeit in Sozialräumen. Einzelne Interventionsebenen werden detailliert betrachtet und dort häufig praktizierte methodische Ansätze beispielhaft dargestellt sowie neuere Entwicklungen in der Methodendiskussion aufgezeigt.

Autorentext

Prof. Dr. Angelika Ehrhardt, Diplom-Pädagogin, lehrt an der Hochschule RheinMain am Fachbereich Sozialwesen. Sie ist Leiterin des ISAPP (Institut Sozialer Arbeit für innovative Praxisforschung und Praxis-entwicklung) in Wiesbaden.



Klappentext

Das Buch führt in die Methoden Sozialer Arbeit ein.
Methoden in der Sozialen Arbeit sind keine technischen Verfahren oder Rezepte, die sich nach Gebrauchsanleitung anwenden lassen; sie unterliegen ethischen Normen, sich verändernden gesellschaftlichen und politischen Bedingungen und Ansprüchen und der ständigen diskursiven Weiterentwicklung. Ihr Einsatz geschieht nicht im luftleeren Raum: Die Aspekte, die den äußeren Rahmen des Methodeneinsatzes bilden, werden in dem Buch reflektiert.
So eingeordnet werden die Methoden auf der Basis der klassischen Trias dargestellt: Arbeit mit Einzelnen/Paaren und Familien, Arbeit mit Gruppen und Arbeit in Sozialräumen. Einzelne Interventionsebenen werden detailliert betrachtet und dort häufig praktizierte methodische Ansätze beispielhaft dargestellt sowie neuere Entwicklungen in der Methodendiskussion aufgezeigt.



Inhalt

1. Zum Aufbau des Buches 2. Methoden in der Sozialen Arbeit - einige Grundlagen und Ausgangsbedingungen 2.1 Was ist eine Methode in der Sozialen Arbeit? 2.1.1 Direkt interventionsbezogene Methoden mit dem Klientel 2.1.2 Organisationsbezogene Methoden 2.2 Gemeinsame Ausgangsbedingungen und Rahmenbedingungen methodischen Handelns in der Sozialen Arbeit 2.2.1 Kurze historische Einordnung 2.2.2 Der Überbau: Methodisches Handeln ist eingebunden in gesellschaftliche Setzungen 2.2.3 Soziale Arbeit: Aushandlungsprozesse im Spannungsfeld von Interessen des Klientels und politisch-gesellschaftlichem Auftrag 2.2.4 Interventionen in der Sozialen Arbeit werden von theoretischen Grundannahmen, Alltagstheorien und weltanschaulichen Haltungen geleitet 2.3 Die Basis: Standards für methodisches Arbeiten in der Sozialen Arbeit als fachliche Handlungsorientierungen 2.3.1 Methodenintegration 2.3.2 Ganzheitliche Problemerhebung und subjektives Fallverstehen 2.3.3 Orientierung an der Lebenswelt der Klienten 2.3.4 Ressourcen- und Stärkenorientierung und Netzwerkmanagement 2.3.5 Kommunikative Kompetenz und Beratungskompetenz 2.3.6 Interkulturelle und Genderkompetenz 2.3.7 Ethisch-normative Grundhaltung und Kompetenz zur Selbstre exion 3. Konzepte für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien 3.1 Zur Geschichte der sozialen Einzelhilfe - einige Anmerkungen 3.2 Die Bedeutung des Erstgespräches in der Arbeit mit Einzelnen/Paaren und Familien 3.3 Hilfeplanung als klassische Methode der Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien 3.3.1 Grundlagen 3.3.2 Phasen des Unterstützungsprozesses 3.4 Leistungsangebote und Eingriffe in der Einzelhilfe 3.4.1 Der Hausbesuch 3.4.2 Kindeswohlgefährdung als Aufgabengebiet der Einzelhilfe 3.5 Sozialpädagogische und psychosoziale Beratungsansätze in der Sozialen Arbeit 3.5.1 Das klientenorientierte Konzept 3.5.1.1 Entstehung und Zielsetzung 3.5.1.2 Anforderungen an den Berater/die Beraterin 3.5.1.3 Weiterentwicklung 3.5.2 Soziale Beratung und das Konzept der Lebensweltorientierung 3.5.2.1 Ursachen zunehmenden Beratungsbedarfs 3.5.2.2 Was soziale Beratung nicht ist 3.5.2.3 Sozialpädagogische Beratung 3.5.2.4 Probleme sozialer Beratung 3.5.3 Psychosoziale Beratung 3.6 Case Management/Care Management 3.6.1 Entstehung und Zielsetzung 3.6.2 Phasen der Fallbearbeitung im Rahmen von Case Management 3.7 Mediation 3.7.1 Was ist Mediation und Scheidungsmediation? 3.7.2 Zehn Gebote der Mediation 3.7.3 Schritte in der Mediation 3.8 Arbeit mit Familien 3.8.1 Sozialpädagogische Familienhilfe: Prävention statt Fremdunterbringung 3.8.2 FiM: Familien im Mittelpunkt und FiS: Familie im Stadtteil 4. Konzepte für die Arbeit mit Gruppen 4.1 Entwicklung nach 1945 4.2 Zum Begriff der sozialen Gruppenarbeit 4.2.1 Zum Begriff der Gruppe 4.2.2 Soziale Gruppenarbeit 4.2.3 Zum Begriff der Gruppendynamik 4.3 Grundlagen und Bedingungen sozialer Gruppenarbeit 4.3.1 Prinzipien sozialer Gruppenarbeit 4.3.2 Phasen des Gruppenprozesses 4.3.3 Macht, Status und Rollen in Gruppen 4.3.4 Führungsstile und die Rolle des Gruppenleiters/der Gruppenleiterin 4.3.5 Anfangssituationen in Gruppen 4.3.6 Feedback geben und empfangen 4.3.7 Das Planen von Gruppenarbeit und das Handeln in Gruppen 4.4 Die themenzentrierte Interaktion (TZI) 4.4.1 Das Rahmenkonzept 4.4.2 Die Axiome 4.4.3 Die Postulate 4.4.4 Die Hilfsregeln 4.5 Peergroup Education - Jugendliche lernen von Jugendlichen 4.6 Erlebnispädagogik: Erleben statt reden 5. Konzepte für die Arbeit in Sozialräumen 5.1 Gemeinwesenarbeit (GWA) 5.1.1 Zur Geschichte der GWA 5.1.2 Zum Begriff der GWA 5.1.3 Zur Konzeption der GWA 5.1.4 Die zentralen methodischen Grundlagen der GWA und Stadtteilarbeit 5.2 Quartiersmanagement und integriertes Stadtteilmanagement 6. Konzepte für die aufsuchende Arbeit 6.1 Zur Geschichte 6.2 Zum Begriff der aufsuchenden Arbeit 6.3 Zur Konzeption aufsuchender Arbeit 7. Konzepte zur Weiterentwicklung sozialwirtschaftlicher Organisationen und zur professionsbezogenen Selbstre exion 7.1 Methoden zur Weite

Produktinformationen

Titel: Methoden der Sozialen Arbeit
Untertitel: Grundlagen Sozialer Arbeit - Wochenschau Studium
Autor: Angelika Ehrhardt
EAN: 9783899744767
ISBN: 978-3-89974-476-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Wochenschau Verlag
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 157
Gewicht: 148g
Größe: H188mm x B115mm x T10mm
Veröffentlichung: 22.12.2009
Jahr: 2009
Auflage: 2. Aufl.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen