Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anfang und Ende

  • Fester Einband
  • 288 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Weite Teile mittelalterlichen Erzählens gelten aufgrund ihrer mythischen, christlichen oder historischen Perspektivierung in beson... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Weite Teile mittelalterlichen Erzählens gelten aufgrund ihrer mythischen, christlichen oder historischen Perspektivierung in besonderer Weise als anfangs- und endfixiert. Der Band verfolgt die Kategorien Anfang und Ende in ihren narratologischen, kulturellen und anthropologischen Dimensionen. Ob Subjekte, Kollektive oder die Geschichte insgesamt, sie alle werden epochenspezifischen Kausalitäten und Finalitäten unterworfen. Die literaturwissenschaftlichen Beiträge werden durch kulturwissenschaftliche und historische Arbeiten ergänzt, um die Fragestellung - diachron und synchron - in ihren kulturellen Kontexten zu verorten. Sie untersuchen das Verhältnis von Erzählstrukturen und kulturellen Narrativen, von historisch wirkungsmächtigen Sinnbildungsmustern sowie das Spektrum konkreter Erzählformen, in denen Kausalität und Finalität auf unterschiedliche Art modelliert werden.

Autorentext
Udo Friedrichund Andreas Hammer,Georg-August-Universität Göttingen; Christiane Witthöft, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Zusammenfassung
quot;Der Band bietet einen breitgefächerten Überblick über vor allem mittelalterliche Vorstellungen von Zeit und ihre absoluten Koordinaten sowie über erzählerische Strategien, mit deren Hilfe die überlieferten Zeitkonzepte einerseits erklärt und veranschaulicht und andererseits zur Erzeugung neuer komplexer Welterklärungsentwürfe genutzt werden. Ein weiteres großes Verdienst besteht darin, dass sowohl die Einleitung als auch die einzelnen Beiträge dazu anregen, auf dieser Grundlage weiterführende Fragestellungen zu entwickeln [...] Somit setzt der Sammelband einer Diskussion über vormoderne Zeitmodellierungen im besten Sinn kein Ende - wer ihn liest, bekommt Lust, die gewonnenen Erkenntnisse auf weitere Texte und Forschungsfelder zu übertragen und sich am Weiterschreiben der Geschichte des Reflektierens über Anfang und Ende zu beteiligen."Astrid Lembke in: Arbitrium 2017; 35 (3), 306-310

Produktinformationen

Titel: Anfang und Ende
Untertitel: Formen narrativer Zeitmodellierung in der Vormoderne
Editor:
EAN: 9783050060545
ISBN: 978-3-05-006054-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Akademie Verlag GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 288
Gewicht: 777g
Größe: H246mm x B180mm x T22mm
Jahr: 2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel