Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das schwierige Ganze

  • Kartonierter Einband
  • 238 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Postmoderne ist das Ganze eine Sache der Unmöglichkeit. Das Pathos der Totalität wurde vom Pathos der von den Postmodernist... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der Postmoderne ist das Ganze eine Sache der Unmöglichkeit. Das Pathos der Totalität wurde vom Pathos der von den Postmodernisten positiv bewerteten Pluralität ersetzt. Robert Menasse stellt dieser Erscheinung in seiner "Trilogie der Entgeisterung" eine negative Diagnose aus. Durch die Aufrechterhaltung der Einheit von Inhalt und Form schafft er ein totales Werk und erhebt sich über die Misere der in seiner Romanreihe beschriebenen Zeit. Ist aber dadurch seine Trilogie als kein postmodernes Werk aufzufassen? Das Ziel der Arbeit ist zu zeigen, dass das Schaffen eines totalen Werks in der Epoche der Zersplitterung lediglich eine Illusion ist. Die Fiktion des Ganzen spricht für den postmodernen Charakter von Menasses Trilogie.

Autorentext
Die Autorin: Aneta Jachimowicz, geboren 1977; Studium der Germanistik an der Universität von Ermland und Masuren in Olsztyn (Polen); 2002-2006 Doktorandin der Germanistik an der Warschauer Universität; 2004/2005 DAAD-Stipendium für Promovierende, Freie Universität Berlin; 2006 Promotion.

Klappentext

In der Postmoderne ist das Ganze eine Sache der Unmöglichkeit. Das Pathos der Totalität wurde vom Pathos der von den Postmodernisten positiv bewerteten Pluralität ersetzt. Robert Menasse stellt dieser Erscheinung in seiner «Trilogie der Entgeisterung» eine negative Diagnose aus. Durch die Aufrechterhaltung der Einheit von Inhalt und Form schafft er ein totales Werk und erhebt sich über die Misere der in seiner Romanreihe beschriebenen Zeit. Ist aber dadurch seine Trilogie als kein postmodernes Werk aufzufassen? Das Ziel der Arbeit ist zu zeigen, dass das Schaffen eines totalen Werks in der Epoche der Zersplitterung lediglich eine Illusion ist. Die Fiktion des Ganzen spricht für den postmodernen Charakter von Menasses Trilogie.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Postmoderne - Posthistoire - Krise der Erzählbarkeit - Moderne versus Postmoderne - Lukács und die Totalität - Postmoderner Engel - Am Ende der Geschichte - Original-Kopien im Zeitalter der «kulturellen Kristallisation» - «Anästhetik» der Kunst - Zitat als Literaturvorteil - Zwischen Kopie und Originalität - Menasses «Trilogie der Entgeisterung» und die Postmoderne.

Produktinformationen

Titel: Das schwierige Ganze
Untertitel: Postmoderne und die 'Trilogie der Entgeisterung' von Robert Menasse
Autor:
EAN: 9783631562703
ISBN: 978-3-631-56270-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 238
Gewicht: 329g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"