Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Bambus-Wenzi

  • Kartonierter Einband
  • 363 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese spannende sinologisch-philosophische Arbeit liefert ein möglichst umfassendes Bild der Philosophie des Bambus- Wenzi (das in... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diese spannende sinologisch-philosophische Arbeit liefert ein möglichst umfassendes Bild der Philosophie des Bambus- Wenzi (das in der Hanshu -Bibliographie auf einen Schüler des Laozi zurückgeführt wird), sowie Antworten auf interessante Fragen nach der Identität seiner Protagonisten, seinem argumentativen Aufbau sowie Zeit und Ort seiner Entstehung.

Vor der Grabung von Dingxian in der Provinz Hebei (1973) war das Werk Wenzi - das bereits in der Hanshu -Bibliographie (ca. 90 n. Chr.) erwähnt und dort auf einen Schüler des sagenumwobenen Daoismus-Gründers Laozi (6. Jahrhundert v. Chr.) zurückgeführt wird - lange in seiner Authentizität umstritten. Dabei wurde die Frage nach seiner Echtheit meistens anhand eines Vergleichs mit dem Huainanzi entschieden, einem philosophischen Werk aus der Frühen Han-Zeit, zu dem fast vier Fünftel des tradierten Wenzi Parallelen aufweisen. Das Manuskript des Wenzi , das in Dingxian zutage gefördert wurde und das aufgrund seines Schriftträgers das Bambus- Wenzi genannt wird, lässt nicht nur das Verhältnis zwischen dem tradierten Wenzi und dem Huainanzi in einem differenzierten Licht erscheinen, sodass pauschalen Urteilen die Grundlage entzogen wird, sondern gewährt auch viele Einblicke in die philosophischen Grundzüge des Wenzi , noch vor seiner großen redaktionellen Umarbeitung in die überlieferte Form. Diese Arbeit stellt den Versuch dar, ein möglichst umfassendes Bild der Philosophie des Bambus- Wenzi zu liefern, sowie Antworten auf die spannenden Fragen nach der Identität seiner Protagonisten, nach seinem argumentativen Aufbau und nach Zeit und Ort seiner Entstehung zu geben.

Autorentext
Andrej Fech, 1973 in Kasachstan geboren, studierte von 1996 bis 2005 Sinologie und Philosophie in Tübingen und Peking. Er promovierte 2011 an der Universität Tübingen zum Dr. phil. und arbeitet derzeit als Projektassistent am Department of Religion and Philosophy der Hong Kong Baptist University.

Klappentext

Vor der Grabung von Dingxian in der Provinz Hebei (1973) war das Werk Wenzi - das bereits in der Hanshu-Bibliographie (ca. 90 n. Chr.) erwähnt und dort auf einen Schüler des sagenumwobenen Daoismus-Gründers Laozi (6. Jahrhundert v. Chr.) zurückgeführt wird - lange in seiner Authentizität umstritten. Dabei wurde die Frage nach seiner Echtheit meistens anhand eines Vergleichs mit dem Huainanzi entschieden, einem philosophischen Werk aus der Frühen Han-Zeit, zu dem fast vier Fünftel des tradierten Wenzi Parallelen aufweisen. Das Manuskript des Wenzi, das in Dingxian zutage gefördert wurde und das aufgrund seines Schriftträgers das Bambus-Wenzi genannt wird, lässt nicht nur das Verhältnis zwischen dem tradierten Wenzi und dem Huainanzi in einem differenzierten Licht erscheinen, sodass pauschalen Urteilen die Grundlage entzogen wird, sondern gewährt auch viele Einblicke in die philosophischen Grundzüge des Wenzi, noch vor seiner großen redaktionellen Umarbeitung in die überlieferte Form. Diese Arbeit stellt den Versuch dar, ein möglichst umfassendes Bild der Philosophie des Bambus-Wenzi zu liefern, sowie Antworten auf die spannenden Fragen nach der Identität seiner Protagonisten, nach seinem argumentativen Aufbau und nach Zeit und Ort seiner Entstehung zu geben.



Inhalt

Inhalt: Das tradierte Wenzi - Der Grabfund von Dingxian - Das Bambus-Wenzi - Das Bambus-Wenzi und andere Texte - Der argumentative Aufbau des Bambus-Wenzi - Identität der Wenzi-Protagonisten - Alter und Entstehungsort des ursprünglichen Wenzi - Philosophie des Bambus-Wenzi.

Produktinformationen

Titel: Das Bambus-Wenzi
Untertitel: Versuch der Rekonstruktion des philosophischen Standpunktes eines daoistischen Textes der Frühen Han-Zeit
Autor:
EAN: 9783631628232
ISBN: 978-3-631-62823-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 363
Gewicht: 475g
Größe: H211mm x B146mm x T27mm
Jahr: 2012
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"

Band 109
Sie sind hier.