Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Sozialisationskonzept von Klaus Hurrelmann

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Veransta... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: Gesundheitswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Forderung von Gesundheit und die Vermeidung von Krankheit sind zentrale gesellschaftspolitische sowie gesundheitswissenschaftliche Themen der heutigen Zeit. Durch die Überbetonung der biomedizinischen Forschung tritt die Ursachenforschung, vor allem bei chronischen Krankheiten, in den Hintergrund. Das vorgestellte Sozialisationsmodell von Klaus Hurrelmann bezieht sich auf die sozialstrukturellen Zusammenhänge im Verlauf des Lebens. Trotz seiner Komplexität werden rasch die wechselseitigen Interaktionen und gegenseitigen Abhängigkeiten prägnant dargestellt. Die Bewältigung der Entwicklungsaufgaben in den jeweiligen Lebensabschnitten (Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter und Alter) wird durch die sozialen und personalen Bedingungen und deren jeweiligen Ressourcen direkt beeinflusst.

Autorentext
Andreas Schober, seit über 20 Jahren im Beteiligungsgeschäft tätig, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hannover Finanz Gruppe und Mitglied des Vorstands des europäischen Private-Equity-Branchenverbandes EVCA.

Produktinformationen

Titel: Das Sozialisationskonzept von Klaus Hurrelmann
Untertitel: Zur Bedeutung der Sozialisation für die Gesundheit
Autor:
EAN: 9783640438419
ISBN: 978-3-640-43841-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H208mm x B148mm x T13mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage