Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

«Schnell oder gut?»

  • Kartonierter Einband
  • 188 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
«Die Strafe muss der Tat auf dem Fuße folgen!» Immer wieder wird in Politik und Wissenschaft die Beschleunigung der Jugendstrafve... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Sie sparen CHF 16.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

«Die Strafe muss der Tat auf dem Fuße folgen!» Immer wieder wird in Politik und Wissenschaft die Beschleunigung der Jugendstrafverfahren gefordert, die als unverzichtbare Voraussetzung für die erzieherische Wirkung der Strafe gilt. Doch kann diese vermeintliche Selbstverständlichkeit einer wissenschaftlichen Betrachtung tatsächlich standhalten? Durch die Auswertung psychologischer, pädagogischer und kriminologischer Theorien kommt der Verfasser zu einer starken Relativierung der Forderung nach schnellerer Bestrafung. Auch das Jugendgerichtsgesetz kennt Rechtsinstitute, die eher zu einer Verzögerung der Verfahren führen. Die theoretische Untersuchung wird durch die Vorstellung und Diskussion praktischer Modellprojekte ergänzt, die sich die Verfahrensbeschleunigung zum Ziel gesetzt haben.

Autorentext

Der Autor: Andreas Mertens, geboren 1973 in Seeheim-Jugenheim, studierte von 1994 bis 1999 Rechtswissenschaft in Mainz. Die Dissertation wurde in den Jahren 2000 und 2001 angefertigt. Während dieser Zeit war er auch als ehrenamtlicher Vollzugshelfer in der Justizvollzugsanstalt Mainz tätig. Seit November 2001 absolviert er seinen juristischen Vorbereitungsdienst in Koblenz.



Klappentext

«Die Strafe muss der Tat auf dem Fuße folgen!» - Immer wieder wird in Politik und Wissenschaft die Beschleunigung der Jugendstrafverfahren gefordert, die als unverzichtbare Voraussetzung für die erzieherische Wirkung der Strafe gilt. Doch kann diese vermeintliche Selbstverständlichkeit einer wissenschaftlichen Betrachtung tatsächlich standhalten? Durch die Auswertung psychologischer, pädagogischer und kriminologischer Theorien kommt der Verfasser zu einer starken Relativierung der Forderung nach schnellerer Bestrafung. Auch das Jugendgerichtsgesetz kennt Rechtsinstitute, die eher zu einer Verzögerung der Verfahren führen. Die theoretische Untersuchung wird durch die Vorstellung und Diskussion praktischer Modellprojekte ergänzt, die sich die Verfahrensbeschleunigung zum Ziel gesetzt haben.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Überblick über die Diskussion zum Beschleunigungsgrundsatz Erfahrungswissenschaftliche Hinterfragung seiner erzieherischen Wirksamkeit: Psychologie, Pädagogik, Kriminologie Dogmatische Hinterfragung Aktuelle Entwicklung: Politik und Praxismodelle.

Produktinformationen

Titel: «Schnell oder gut?»
Untertitel: Die Bedeutung des Beschleunigungsgrundsatzes im Jugendstrafverfahren
Autor:
EAN: 9783631508626
ISBN: 978-3-631-50862-6
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 188
Größe: H21mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"