Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zwischen Rhetorik und Ontologie

  • Fester Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der hier anzuzeigende Band geht von einer kritischen Revision der beiden für die Literaturwissenschaft des 20. Jahrhunderts wohl e... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der hier anzuzeigende Band geht von einer kritischen Revision der beiden für die Literaturwissenschaft des 20. Jahrhunderts wohl einflußreichsten Theorien der Allegorie aus, die mit den Namen Walter Benjamin und Paul de Man verbunden sind. Im Zentrum steht die Frage nach der impliziten Ontologie ihrer jeweiligen Konzepte, deren Beziehung zur Geschichte der Allegorie und ihrer Theorie untersucht wird. Dieser Geschichte, im besonderen ihrer mittelalterlichen und goethezeitlichen Epoche, ist der zweite Teil des Buches gewidmet, der sie sowohl anhand theoretischer Aussagen wie der poetischen Praxis rekonstruiert.

Autorentext
Andreas Kablitz, geb. 1957, Professor an den Universitäten Tübingen, München und Köln, Romanische Philologie und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Träger des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises; Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste und der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina).

Produktinformationen

Titel: Zwischen Rhetorik und Ontologie
Untertitel: Struktur und Geschichte der Allegorie im Spiegel der jüngeren Literaturwissenschaft
Autor:
EAN: 9783825367015
ISBN: 978-3-8253-6701-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 515g
Größe: H244mm x B161mm x T22mm
Veröffentlichung: 24.10.2016
Jahr: 2017
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen