Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Öffentlich-rechtliche Gestaltung im Sportgerichtsverfahren?

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach aktuellem Befund unterwerfen sich Profisportler vertraglich den Anti-Doping-Bestimmungen der Sportorganisationen sowie deren ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Nach aktuellem Befund unterwerfen sich Profisportler vertraglich den Anti-Doping-Bestimmungen der Sportorganisationen sowie deren Sanktionsgewalt. Diese vertragliche Bindung - insbesondere der Abschluss von Schiedsvereinbarungen - wirft rechtliche und tatsachliche Probleme auf. Vor diesem Hintergrund fragt der Verfasser danach, ob die Gründung einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft für Berufssportler sowie eine öffentlich-rechtliche Organisation der Sportgerichtsbarkeit in staatlicher Trägerschaft eine geeignete Maßnahme zur Verbesserung des Kampfes gegen Dopings wäre. Im Ergebnis wird die zwangsweise Verkammerung des Sports in der Bundesrepublik vor allem unter Gesichtspunkten der Zweckmäßigkeit verworfen.

Produktinformationen

Titel: Öffentlich-rechtliche Gestaltung im Sportgerichtsverfahren?
Untertitel: Möglichkeiten und Grenzen einer Ausgestaltung in Deutschland auf rechtsvergleichender Basis
Autor:
EAN: 9783832924164
ISBN: 978-3-8329-2416-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 362g
Größe: H228mm x B152mm x T14mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Sportrecht"