Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschlechterdiskriminierung bei der betrieblichen Grundentgeltfindung

  • Kartonierter Einband
  • 422 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Andrea-Hilla Carl und Anna Krehnke zeigen die vorhandenen Diskriminierungspotenziale bei der betrieblichen Arbeitsbewertung und Ei... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Andrea-Hilla Carl und Anna Krehnke zeigen die vorhandenen Diskriminierungspotenziale bei der betrieblichen Arbeitsbewertung und Eingruppierung auf und verdeutlichen, welche Mechanismen zur Unterbewertung von frauendominierten Tätigkeiten führen können.



Autorentext
Dr. Andrea-Hilla Carl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Harriet Taylor Mill-Institut der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin.
Dr. Anna Krehnke ist Beraterin bei forba (Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen) in Berlin.
Beide Autorinnen promovierten bei Prof. Dr. Bodo Zeuner am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaften der Freien Universität Berlin.


Klappentext
Trotz des geltenden Rechts auf Entgeltgleichheit besteht in der Bundesrepublik Deutschland nach wie vor ein erheblicher Verdienstunterschied zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu Ungunsten der Frauen. Zwar liegen internationale und deutsche Diskriminierungsanalysen der entsprechenden tarifvertraglich vereinbarten Regelungen vor, die betriebliche Ebene wurde aber vernachlässigt.

An Hand einer qualitativ-empirischen Untersuchung in Berliner Metall- und Chemiebetrieben zeigen Andrea-Hilla Carl und Anna Krehnke die vorhandenen Diskriminierungspotenziale bei der betrieblichen Arbeitsbewertung und Eingruppierung auf und verdeutlichen, welche Mechanismen zur Unterbewertung von frauendominierten Tätigkeiten führen können. Es zeigt sich, dass die Benachteiligung nicht nur auf diskriminierenden tarifvertraglichen Vorgaben beruht, sondern ganz entschieden auch durch die betriebliche Umsetzung und Ausgestaltung dieser Vorgaben geprägt wird und dass von betrieblicher Seite kaum Anstöße für Veränderungen zu Gunsten einer geschlechtergerechteren Entlohnung zu erwarten sind.


Inhalt
Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit Entgelttechnik vs. Entgeltpolitik: Die Rolle der Arbeitsbewertung Tarifautonomie und Betriebsverfassung: Grundgeltfindung im dualen System Entgeltgestaltung und Minderentlohnung im Betrieb Positionen und Perspektiven von Management, Betriebsrat und Beschäftigten

Produktinformationen

Titel: Geschlechterdiskriminierung bei der betrieblichen Grundentgeltfindung
Untertitel: Positionen und Perspektiven von Management, Betriebsrat und Beschäftigten
Autor:
EAN: 9783824480852
ISBN: 978-3-8244-8085-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 422
Gewicht: 559g
Größe: H212mm x B149mm x T24mm
Jahr: 2004
Auflage: 2004