Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Christian Dietrich Grabbes Zeitkritik in "Don Juan und Faust"

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität ... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Seminararbeit soll die von Christian Dietrich Grabbe in sein Werk Don Juan und Faust eingearbeitet Zeitkritik gegenüber dem biedermeierlichen Bürgertum beleuchtet werden. Dabei erfolgt zunächst eine generelle Erörterung der historischen Gegebenheiten der Entstehungszeit des Stückes sowie der politischen Position des Autors. Anschließend soll Grabbes Kritik anhand einer Charakteristik der Nebenfiguren in Don Juan und Faust, Don Gusman, Signor Negro und Signor Rubio sowie den beiden Protagonisten herausgearbeitet werden. Ein abschließendes Fazit zu den Ergebnissen bezüglich der Haltung der Protagonisten gegenüber ihrer Zeit folgt schließlich als letzter Punkt.

Autorentext
Andrea Heigl, geboren 1984, Journalismus- und Medienmanagement-Studium in Wien, arbeitet seit 2007 als politische Journalistin beim STANDARD, derzeit in der Chronik mit Schwerpunkt Wien- und Niederösterreich-Politik.

Produktinformationen

Titel: Christian Dietrich Grabbes Zeitkritik in "Don Juan und Faust"
Autor:
EAN: 9783640743964
ISBN: 978-3-640-74396-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 50g
Größe: H210mm x B151mm x T7mm
Jahr: 2010
Auflage: 3. Auflage