Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wahl des Lebens in der antiken Literatur

  • Fester Einband
  • 495 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mehrere Helden der antiken Mythologie treffen am Beginn des Erwachsenenalters eine Wahl des Lebens , der ihren künftigen Werdegang... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mehrere Helden der antiken Mythologie treffen am Beginn des Erwachsenenalters eine Wahl des Lebens , der ihren künftigen Werdegang festlegt. Dieser Band untersucht die wesentlichen Merkmale dieses Motivs und seiner Entwicklung in der griechischen und lateinischen Literatur von Homer bis zur Zweiten Sophistik; ein Blick auf vergleichbare Geschichten anderer Kulturen vervollständigt den Überblick. Zentral für die Untersuchung ist die Entstehung des Mythos von Herakles Wahl zwischen Arete und Kakia , wie sie durch den Sophisten Prodikos geprägt wurde. In dem reichen Nachleben dieser Geschichte fallen diejenigen Versionen auf, die das Thema der Lebenswahl auf eine poetologische Entscheidung wie eine Gattungswahl übertragen. Dies wird untersucht an Texten von Vergil, Properz, Ovid, Silius Italicus und Lukian. Abschließend werden antike Ansätze aufgezeigt, das Konzept der Lebenswahl zu hinterfragen, wie sie sich bei Homer, Platon, Philostrat und Horaz finden.

Produktinformationen

Titel: Die Wahl des Lebens in der antiken Literatur
Autor:
EAN: 9783825357450
ISBN: 978-3-8253-5745-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 495
Gewicht: 896g
Größe: H244mm x B169mm x T34mm
Jahr: 2010

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften"