2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Innovative und traditionelle Finanzierungsformen für den Mittelstand

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bei der Debatte zur künftigen Kreditversorgung des Mittelstandes nimmt die Neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) mit de... Weiterlesen
30%
68.00 CHF 47.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Bei der Debatte zur künftigen Kreditversorgung des Mittelstandes nimmt die Neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) mit den damit einhergehenden veränderten Regelungen zur Kreditvergabe der Banken einen zentralen Diskussionspunkt ein. Ein Großteil der Mittelständler rechnet bei der Umsetzung dieser neuen Vorgaben mit einer restriktiveren Darlehensvergabe durch ihre Hausbank oder zumindest mit einer Verteuerung der Kreditkonditionen. Dies hätte natürlich weitreichende Folgen, da der klassische Bankkredit das bisher dominierende Finanzierungsinstrument darstellt und daher oft essentiell für den Fortbestand kleiner und mittlerer Unternehmen ist. Diese Arbeit befasst sich aus eben genannten Gründen mit den Finanzierungsmöglichkeiten und problemen des Mittelstandes in Deutschland. Es soll dabei aufgezeigt werden, welche Auswirkungen die neuen Vorschläge des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht zur Folge haben und ob es für kleine und mittlere Unternehmen geeignete Alternativen zum klassischen Bankkredit gibt. Diese Finanzierungsmöglichkeiten werden ausführlich dargestellt und hinsichtlich ihrer Relevanz für den Mittelstand untersucht und bewertet.

Autorentext

André Schrepper, Dipl.-Kfm. (FH): Studium der Betriebswirtschaftslehre an der HTW Dresden. Leiter Finanzmanagement bei der Klinikum Niederlausitz GmbH.



Klappentext

Bei der Debatte zur künftigen Kreditversorgung des Mittelstandes nimmt die Neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) mit den damit einhergehenden veränderten Regelungen zur Kreditvergabe der Banken einen zentralen Diskussionspunkt ein. Ein Großteil der Mittelständler rechnet bei der Umsetzung dieser neuen Vorgaben mit einer restriktiveren Darlehensvergabe durch ihre Hausbank oder zumindest mit einer Verteuerung der Kreditkonditionen. Dies hätte natürlich weitreichende Folgen, da der klassische Bankkredit das bisher dominierende Finanzierungsinstrument darstellt und daher oft essentiell für den Fortbestand kleiner und mittlerer Unternehmen ist. Diese Arbeit befasst sich aus eben genannten Gründen mit den Finanzierungsmöglichkeiten und -problemen des Mittelstandes in Deutschland. Es soll dabei aufgezeigt werden, welche Auswirkungen die neuen Vorschläge des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht zur Folge haben und ob es für kleine und mittlere Unternehmen geeignete Alternativen zum klassischen Bankkredit gibt. Diese Finanzierungsmöglichkeiten werden ausführlich dargestellt und hinsichtlich ihrer Relevanz für den Mittelstand untersucht und bewertet.

Produktinformationen

Titel: Innovative und traditionelle Finanzierungsformen für den Mittelstand
Untertitel: Geeignete Finanzierungsalternativen zum klassischen Bankkredit im Zuge von Basel II?
Autor:
EAN: 9783639161106
ISBN: 978-3-639-16110-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 170g
Größe: H221mm x B149mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.07.2009
Jahr: 2009