Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schalom allerseits

  • Kartonierter Einband
  • 234 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sie liest sich so leicht, so schwerelos, diese Beschreibung einer Deutschlandreise. Aber sie weicht keinem Thema aus, nicht den Sc... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Sie liest sich so leicht, so schwerelos, diese Beschreibung einer Deutschlandreise. Aber sie weicht keinem Thema aus, nicht den Schatten der Vergangenheit, nicht den Problemen der Gegenwart. Die kurzen knappen Sätze lassen Weisheit durchschimmern und Humor, wenn sie Absurditäten auf den Punkt bringen oder sprachliche Kapriolen schlagen. Hessische/Niederländische Allgemeine

Am Anfang war ein Buch: "Nächstes Jahr in Jerusalem", ein Roman, mit dem André Kaminski gewissermaßen über Nacht bekannt wurde, eine Geschichte, die mit ihrer originellen Komik und mit ihrem so ernsten Hintergrund die Leser begeisterte. Eine Lesereise führte den jüdischen Autor zum ersten Mal in das Land mit der unrühmlichen jüngsten Vergangenheit. 102 Städte in 65 Tagen. Und er führte ein Tagebuch über die Erfahrungen bei seinen Besuchen auf all den Stationen zwischen Neumünster im Norden und München im Süden."Es ist, als habe der Jude, der nach Deutschland kommt, eine Art zweites Gesicht. Er sieht hinter die Oberfläche von Freundlichkeit und Anerkennung ...Er stößt auf gutgemeinte, aber beschönigende Gedenktafeln, vermißt aber den Hinweis auf einen deutschen Widerstand, den es nicht gegeben hat; er sieht sich mit Philosemitismus konfrontiert, aber auch mit viel ehrlicher Bereitschaft, zu verstehen, was geschehen ist. 'Sie schlagen dich mundtot mit ihrem Applaus', sagt ihm einer zum Schluß der Reise. 'Im Gegenteil, ich werde schreiben', hat ihm André Kaminski geantwortet. Er hat es getan. Zum Glück." "Die Weltwoche"

Klappentext

Am Anfang war ein Buch: »Nächstes Jahr in Jerusalem«, ein Roman, mit dem André Kaminski gewissermaßen über Nacht bekannt wurde, eine Geschichte, die mit ihrer originellen Komik und mit ihrem so ernsten Hintergrund die Leser begeisterte. Eine Lesereise führte den jüdischen Autor zum ersten Mal in das Land mit der unrühmlichen jüngsten Vergangenheit. 102 Städte in 65 Tagen. Und er führte ein Tagebuch über die Erfahrungen bei seinen Besuchen auf all den Stationen zwischen Neumünster im Norden und München im Süden. »Es ist, als habe der Jude, der nach Deutschland kommt, eine Art zweites Gesicht. Er sieht hinter die Oberfläche von Freundlichkeit und Anerkennung ...Er stößt auf gutgemeinte, aber beschönigende Gedenktafeln, vermißt aber den Hinweis auf einen deutschen Widerstand, den es nicht gegeben hat; er sieht sich mit Philosemitismus konfrontiert, aber auch mit viel ehrlicher Bereitschaft, zu verstehen, was geschehen ist. >Sie schlagen dich mundtot mit ihrem Applaus<, sagt ihm einer zum Schluß der Reise. >Im Gegenteil, ich werde schreiben<, hat ihm André Kaminski geantwortet. Er hat es getan. Zum Glück.« »Die Weltwoche«

Produktinformationen

Titel: Schalom allerseits
Untertitel: Tagebuch einer Deutschlandreise
Autor:
EAN: 9783518381373
ISBN: 978-3-518-38137-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 234
Gewicht: 143g
Größe: H177mm x B108mm x T15mm
Jahr: 1989
Auflage: 4. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"