Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anakreontische Aufklärung

  • Fester Einband
  • 332 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Prädestiniert durch ihre Geschichte - als Zentrum der deutschen Frühaufklärung mit europäischer Wirkung und als einer der Impulsge... Weiterlesen
20%
192.00 CHF 153.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Prädestiniert durch ihre Geschichte - als Zentrum der deutschen Frühaufklärung mit europäischer Wirkung und als einer der Impulsgeber der anthropologischen Wende - gründete die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1993 das Interdisziplinäre Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA). Bisherige und gegenwärtige Forschungsschwerpunkte des IZEA umfassen die aufklärerische Anthropologie, die Aufklärung im Bezugsfeld frühneuzeitlicher Esoterik, Universitätsgeschichte, den Philanthropismus und das Gartenreich Dessau-Wörlitz, neuere Akzente liegen auf der Frühaufklärung als Experimentierfeld und der Begründung von Kulturmustern für die Moderne. Die Ergebnisse dieser Forschungen erscheinen seit Herbst 1995 in der wissenschaftlichen Reihe des IZEA unter dem Titel "Hallesche Beiträgezur Europäischen Aufklärung". Hinzu kommen qualifizierte Arbeiten, dieextern entstanden sind. Pro Jahr erscheinen zwei bis vier Bände (Monographien, Sammelbände, Quellenkommentare).

Der auf ein Kolloquium im Gleimhaus Halberstadt zurückgehende Band vereinigt Beiträge, die sich dem Verhältnis von Rokokoliteratur, Anakreontik und Empfindsamkeit im Alten Reich widmen. Behandelt wird vornehmlich der Zeitraum von 1740 bis 1780, vier Jahrzehnte, die von interdiskursiven Überschneidungen kunsttheoretischer, anthropologischer und ästhetischer Natur gekennzeichnet waren. Die Beiträge gehen den Interferenzen bzw. Differenzen der kulturpsychologischen, mentalitätsgeschichtlichen und moralphilosophischen Diskurse nach und betten diese in den Gesamtprozeß 'Aufklärung' ein.

Zusammenfassung
"Insgesamt erscheint der Sammelband unzweifelhaft als eine fruchtbare Fortführung der 2001 unter dem Titel 'Literatur und Kultur des Rokoko publizierten Tagungsbeiträge von 1998 [...]"Theodor Verweyen in: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 15/2009

Inhalt

Inhalt: Manfred Beetz, Anakreontik und Rokoko im Bezugsfeld der Aufklärung. Eine Forschungsbilanz. - Matthias Luserke-Jaqui, Anakreontik und Rokoko. Thesen zur Forschung oder Lesarten der AnakreoRokokontik. - Gunter E. Grimm, Antikerezeption am Beispiel anakreontischer Musen-Gedichte. - Gerhard Sauder, Der Rokoko-Voyeur: Aktäon. - Karl Richter, Die Legitimierung der Sexualität in Gedichten des Rokoko. - Dorothee Kimmich, Auf der Suche nach dem ganzen Menschen: Die künstlichen Paradiese epikureischen Glücks im Rokoko. - Carsten Zelle, Anakreontik und Anthropologie. Zu Johann Arnold Eberts »Das Vergnügen«. - Ernst Rohmer, Der Diskurs der Freude in der Aufklärung. - Rainer Godel, Anthropologie und Fiktion. Zur diskursiven Formation der Moralischen Wochenschrift »Der Mensch« (1751--1756). - Harald Tausch, Wieland als Leser Anakreons. Zur Genese des unzuverlässigen Erzählers bei der Lektüre moralischer Wochenschriften. - York-Gothart Mix, Der deutsche Anakreon und die Ware Poesie. Johann Wilhelm Ludwig Gleim und die Genese eines autonomen Lyrikmarktes 1765--1795. - Martin Disselkamp, Wein und Liebe, Stahl und Eisen. Anakreontisches und Kriegerisches bei Johann Wilhelm Ludwig Gleim. - Hans-Wolf Jäger, Anakreontiker als Lehrdichter. 12 kurze Kapitel. - Hans-Joachim Kertscher, >Amor< und die Schönen Wissenschaften. Johann Georg Jacobis Aufenhalt in Halle. - Rainer Bayreuther, Ästhetische Wahrnehmung in Christian Gottfried Krauses »Von der musikalischen Poesie«. - Heidi Ritter, Rhetorik des Glücklichseins: Meta Moller in ihren Briefen. - Alfred Anger, Goethe im Spätrokoko.

Produktinformationen

Titel: Anakreontische Aufklärung
Editor:
EAN: 9783484810280
ISBN: 978-3-484-81028-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 332
Gewicht: 646g
Größe: H230mm x B155mm x T23mm
Jahr: 2005
Auflage: Reprint 2011

Weitere Produkte aus der Reihe "Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung"