Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Der Prüfungsumfang der Behörde und die Reichweite der subjektiven Rechte des Nachbarn nach der Bauordnungsrechtsreform in Bayern

  • Kartonierter Einband
  • 213 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Durch die Bauordnungsrechtsreform wurde v.a. der Prüfungsumfang der Behörde erheblich eingeschränkt. Zunächst arbeitet der Autor d... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Durch die Bauordnungsrechtsreform wurde v.a. der Prüfungsumfang der Behörde erheblich eingeschränkt. Zunächst arbeitet der Autor das Prüfprogramm im umfassenden und vereinfachten Genehmigungsverfahren sowie in der Genehmigungsfreistellung heraus. Danach werden jeweils die Auswirkungen auf den Nachbarrechtsschutz erörtert. Schwerpunkt des Buches bildet der Anspruch des Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten sowie das Zusammenspiel zwischen Prüfungsumfang, Sachbescheidungsinteresse und parallel durchgeführten repressiven Verfahren im vereinfachten Genehmigungsverfahren.

Autorentext
Der Autor: Alexander Oelmaier wurde 1971 in Fürstenfeldbruck geboren. Nach dem Abitur 1991 studierte er Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. 1995 legte er die Erste und 1999 die Zweite Juristische Staatsprüfung ab. Von Januar 2000 bis April 2002 war er Richter beim Verwaltungsgericht München, u.a. zuständig für Öffentliches Baurecht, und ist seit Mai 2002 als Referent im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen tätig. Die Promotion erfolgte im Jahr 2003.

Klappentext

Durch die Bauordnungsrechtsreform wurde v.a. der Prüfungsumfang der Behörde erheblich eingeschränkt. Zunächst arbeitet der Autor das Prüfprogramm im umfassenden und vereinfachten Genehmigungsverfahren sowie in der Genehmigungsfreistellung heraus. Danach werden jeweils die Auswirkungen auf den Nachbarrechtsschutz erörtert. Schwerpunkt des Buches bildet der Anspruch des Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten sowie das Zusammenspiel zwischen Prüfungsumfang, Sachbescheidungsinteresse und parallel durchgeführten repressiven Verfahren im vereinfachten Genehmigungsverfahren.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Anspruch des Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten - Prüfungsumfang, Sachbescheidungsinteresse und paralleles repressives Verfahren im vereinfachten Genehmigungsverfahren.

Produktinformationen

Titel: Der Prüfungsumfang der Behörde und die Reichweite der subjektiven Rechte des Nachbarn nach der Bauordnungsrechtsreform in Bayern
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631508077
ISBN: 978-3-631-50807-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 213
Gewicht: 427g
Größe: H208mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"