Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Der verfassungspolitische Transformationsprozess in Polen, Ungarn und Russland

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch beschreibt anhand von Entwicklung, Kompetenzenund ausgewählten Beispielen aus der Rechtsprechung die Rolle undden Einf... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch beschreibt anhand von Entwicklung, Kompetenzenund ausgewählten Beispielen aus der Rechtsprechung die Rolle undden Einfluss des Verfassungsrechts und der Verfassungsgerichte inden Transformationsprozessen in Polen, Ungarn und Russland. ImMittelpunkt steht hier nicht die juristische Darstellung undBewertung der verfassungsrechtlichen und verfassungsgerichtlichenGeschehnisse, sondern die politikwissenschaftliche Untersuchung derRolle und des Einflusses des Verfassungsrechts und derVerfassungsgerichte auf die politischen Transformationsprozesse. Eswird weiterhin geklärt, inwieweit Verfassungsrecht undVerfassungsgerichte stabilitäts-, legitimitäts- undidentitätsstiftende Wirkung entfalten und dadurch zusätzlichenEinfluss auf die Systemwechsel ausüben konnten. Dieseinterdisziplinäre Untersuchung beschreibt Zusammenhänge imGrenzbereich von Politik und Recht, im Umbruch Osteuropas.

Autorentext

Alexander M. Schmitt-Geiger studierte Politik- und Rechtswissenschaften in Passau und München. Danach absolvierte er ein Aufbaustudium zum PR-Berater. Nach Stationen in einer sicherheitspolitischen Institution, bei einer der führenden PR- Agenturen und in der öffentlichen Verwaltung, gründete er 2005 seine eigene PR- Agentur in München.



Klappentext

Dieses Buch beschreibt anhand von Entwicklung, Kompetenzen und ausgewählten Beispielen aus der Rechtsprechung die Rolle und den Einfluss des Verfassungsrechts und der Verfassungsgerichte in den Transformationsprozessen in Polen, Ungarn und Russland. Im Mittelpunkt steht hier nicht die juristische Darstellung und Bewertung der verfassungsrechtlichen und verfassungsgerichtlichen Geschehnisse, sondern die politikwissenschaftliche Untersuchung der Rolle und des Einflusses des Verfassungsrechts und der Verfassungsgerichte auf die politischen Transformationsprozesse. Es wird weiterhin geklärt, inwieweit Verfassungsrecht und Verfassungsgerichte stabilitäts-, legitimitäts- und identitätsstiftende Wirkung entfalten und dadurch zusätzlichen Einfluss auf die Systemwechsel ausüben konnten. Diese interdisziplinäre Untersuchung beschreibt Zusammenhänge im Grenzbereich von Politik und Recht, im Umbruch Osteuropas.

Produktinformationen

Titel: Der verfassungspolitische Transformationsprozess in Polen, Ungarn und Russland
Untertitel: Welche Rollen spielten die Verfassungsgerichte und das Verfassungsrecht im Umbruch dieser drei Staaten?
Autor:
EAN: 9783639035148
ISBN: 978-3-639-03514-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 201g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Jahr: 2013