Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Skontroführer an den deutschen Wertpapierbörsen

  • Fester Einband
  • 734 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Dissertation befaßt sich mit dem Skontroführer als zentraler Institution des Präsenzhandels an den deutschen Wertpapierbörsen.... Weiterlesen
20%
183.00 CHF 146.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Dissertation befaßt sich mit dem Skontroführer als zentraler Institution des Präsenzhandels an den deutschen Wertpapierbörsen. Trotz der Elektronisierung des Börsenhandels hat die Rechtsfigur des Skontroführers, der insbesondere für die Vermittlung und Börsenpreisermittlung im Präsenzhandel verantwortlich zeichnet, seine Berechtigung zwar nicht verloren, jedoch in den letzten Jahren sowohl in tatsächlicher als auch in rechtlicher Hinsicht weitreichende Änderungen erfahren. Insbesondere die Börsenrechtsreformen durch das Vierte Finanzmarktförderungsgesetz und das Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz geben Anlaß, die Stellung des Skontroführers, der die vormalige Rechtsfigur des Kursmaklers abgelöst hat, eingehend zu beleuchten.

Autorentext
Der Autor: Alexander Hofman, geboren 1976 in Weilburg; 1997-2002 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Gießen; 2003-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Deutsches und Europäisches Bank- und Kapitalmarktrecht in Gießen; 2006-2008 Referendariat in Limburg an der Lahn und Frankfurt am Main; 2008 Promotion; seit 2008 als Rechtsanwalt tätig.

Klappentext

Die Dissertation befaßt sich mit dem Skontroführer als zentraler Institution des Präsenzhandels an den deutschen Wertpapierbörsen. Trotz der Elektronisierung des Börsenhandels hat die Rechtsfigur des Skontroführers, der insbesondere für die Vermittlung und Börsenpreisermittlung im Präsenzhandel verantwortlich zeichnet, seine Berechtigung zwar nicht verloren, jedoch in den letzten Jahren sowohl in tatsächlicher als auch in rechtlicher Hinsicht weitreichende Änderungen erfahren. Insbesondere die Börsenrechtsreformen durch das Vierte Finanzmarktförderungsgesetz und das Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz geben Anlaß, die Stellung des Skontroführers, der die vormalige Rechtsfigur des Kursmaklers abgelöst hat, eingehend zu beleuchten.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Terminologie und Rechtsquellen - Rechtsstellung der Börsenmakler - Veranlassung zur Skontroführung - Tätigkeit des Skontroführers - Beaufsichtigung und Sanktionierung des Skontroführers - Haftung für Pflichtverletzungen des Skontroführers - Besonderheiten der Skontroführung im Freiverkehr - Weitere Gesichtspunkte der Rechtsstellung des Skontroführers - Neuere Entwicklungen und Ausblick.

Produktinformationen

Titel: Der Skontroführer an den deutschen Wertpapierbörsen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631589809
ISBN: 978-3-631-58980-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 734
Gewicht: 1148g
Größe: H216mm x B151mm x T50mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Börsen- und kapitalmarktrechtliche Abhandlungen"