Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Melancholie und Ironie

  • Geheftet
  • 285 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Hans Magnus Enzensbergers "Der Untergang der Titanic. Eine Komödie" gilt als eines der Hauptwerke der Geschichtsdichtung... Weiterlesen
20%
54.50 CHF 43.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Hans Magnus Enzensbergers "Der Untergang der Titanic. Eine Komödie" gilt als eines der Hauptwerke der Geschichtsdichtung im späten 20. Jahrhundert und als eine der wichtigsten deutschsprachigen Dichtungen der siebziger Jahre. Im Rahmen dieser Studie wird Enzensbergers Text nicht nur in biographische und werkgeschichtliche Zusammenhänge eingeordnet und eine Vielzahl der Bezüge des "lyrischen Konzeptbands" zu literarischen Prätexten aufgedeckt, sondern auch die ästhetische Konstruktion des erschlossenen Materials systematisch untersucht. Für eine Gesamtdeutung des Textes werden dessen formsemantische Eigenschaften sowie seine poetologische Selbstreflexivität interpretatorisch herangezogen und als postmodern motiviertes Verfahren der romantischen Ironie bestimmt. Die epochale Erfahrung der Melancholie nach dem Scheitern geschichtsphilosophisch begründeter Utopienentwürfe wird, so zeigt diese Studie, in einem ironischen Diskursgeflecht artikuliert und somit das Panorama des modernen Geschichtsdenkens reflektiert - von der christlichen Heilsgeschichte über den Marxismus und die Hegelianische Geschichtsphilosophie bis hin zum Taoismus.

Autorentext

Alena Diedrich studierte Deutsche Philologie, Komparatistik und Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen und wurde mit Ihrer Arbeit zu Enzensbergers "Der Untergang der Titanic" von der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen promoviert.



Klappentext

Hans Magnus Enzensbergers "Der Untergang der Titanic. Eine Komödie" gilt als eines der Hauptwerke der Geschichtsdichtung im späten 20. Jahrhundert und als eine der wichtigsten deutschsprachigen Dichtungen der siebziger Jahre. Im Rahmen dieser Studie wird Enzensbergers Text nicht nur in biographische und werkgeschichtliche Zusammenhänge eingeordnet und eine Vielzahl der Bezüge des "lyrischen Konzeptbands" zu literarischen Prätexten aufgedeckt, sondern auch die ästhetische Konstruktion des erschlossenen Materials systematisch untersucht. Für eine Gesamtdeutung des Textes werden dessen formsemantische Eigenschaften sowie seine poetologische Selbstreflexivität interpretatorisch herangezogen und als postmodern motiviertes Verfahren der romantischen Ironie bestimmt. Die epochale Erfahrung der Melancholie nach dem Scheitern geschichtsphilosophisch begründeter Utopienentwürfe wird, so zeigt diese Studie, in einem ironischen Diskursgeflecht artikuliert und somit das Panorama des modernen Geschichtsdenkens reflektiert - von der christlichen Heilsgeschichte über den Marxismus und die Hegelianische Geschichtsphilosophie bis hin zum Taoismus.

Produktinformationen

Titel: Melancholie und Ironie
Untertitel: Hans Magnus Enzensberger ,Der Untergang der Titanic'
Autor:
EAN: 9783826055058
ISBN: 978-3-8260-5505-8
Format: Geheftet
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 285
Gewicht: 460g
Größe: H236mm x B158mm x T22mm
Veröffentlichung: 23.06.2014
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel