Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Partizipation von Kindern in Beratung und Therapie

  • Paperback
  • 248 Seiten
Es kennzeichnet die aktuelle Debatte über Partizipation von Kindern, dass psychologische Dimensionen eher selten thematisiert werd... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

Es kennzeichnet die aktuelle Debatte über Partizipation von Kindern, dass psychologische Dimensionen eher selten thematisiert werden. Inwieweit und in welcher Form in der psychologisch-beraterischen und psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern Partizipationserfahrungen gefördert bzw. angestoßen werden können, um auf diese Weise das Kohärenzgefühl zu stärken, ist Gegenstand dieser Untersuchung. Es kennzeichnet die aktuelle Debatte über Partizipation von Kindern, dass psychologische Dimensionen eher selten thematisiert werden. Inwieweit und in welcher Form in der psychologisch-beraterischen und psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern Partizipationserfahrungen gefördert bzw. angestoßen werden können, um auf diese Weise das Kohärenzgefühl zu stärken, ist Gegenstand einer Untersuchung, die das Kernstück des Bandes bildet. Zur Beantwortung dieser Fragen wurden 100 Kinder über ihre Erfahrungen in der Erziehungs- und Familienberatung befragt. Die Aussagen weisen insgesamt auf eine Unzufriedenheit der Kinder mit dem Grad der Partizipation am Geschehen hin. Dies gilt insbesondere für das Familiensetting. Ausgehend von diesen Ergebnissen trägt der Autor Bausteine für ein stärker partizipativ ausgerichtetes professionelles Handeln zusammen. In den Mittelpunkt stellt er dabei das Modell der "Informierten Zustimmung" und den Empowermentansatz als übergreifende Handlungskonzepte sowie Formen der Netzwerkförderung, systemisch-lösungsorientierte Instrumente und Methoden aus der narrativen Psychologie.

Klappentext

Es kennzeichnet die aktuelle Debatte über Partizipation von Kindern, dass psychologische Dimensionen eher selten thematisiert werden. Inwieweit und in welcher Form in der psychologisch-beraterischen und psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern Partizipationserfahrungen gefördert bzw. angestoßen werden können, um auf diese Weise das Kohärenzgefühl zu stärken, ist Gegenstand dieser Untersuchung. Es kennzeichnet die aktuelle Debatte über Partizipation von Kindern, dass psychologische Dimensionen eher selten thematisiert werden. Inwieweit und in welcher Form in der psychologisch-beraterischen und psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern Partizipationserfahrungen gefördert bzw. angestoßen werden können, um auf diese Weise das Kohärenzgefühl zu stärken, ist Gegenstand einer Untersuchung, die das Kernstück des Bandes bildet. Zur Beantwortung dieser Fragen wurden 100 Kinder über ihre Erfahrungen in der Erziehungs- und Familienberatung befragt. Die Aussagen weisen insgesamt auf eine Unzufriedenheit der Kinder mit dem Grad der Partizipation am Geschehen hin. Dies gilt insbesondere für das Familiensetting. Ausgehend von diesen Ergebnissen trägt der Autor Bausteine für ein stärker partizipativ ausgerichtetes professionelles Handeln zusammen. In den Mittelpunkt stellt er dabei das Modell der "Informierten Zustimmung" und den Empowermentansatz als übergreifende Handlungskonzepte sowie Formen der Netzwerkförderung, systemisch-lösungsorientierte Instrumente und Methoden aus der narrativen Psychologie.

Produktinformationen

Titel: Partizipation von Kindern in Beratung und Therapie
Untertitel: Entwicklungen, Befunde und Handlungsperspektiven
Autor:
EAN: 9783779907664
ISBN: 978-3-7799-0766-4
Format: Paperback
Herausgeber: Juventa Verlag GmbH
Genre: Sozialpädagogik & Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 389g
Größe: H230mm x B151mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.03.2001
Jahr: 2001
Auflage: 1. Aufl. 19.03.2001
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen