Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Bologna-Prozess und das Fach DaF

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
Im Jahre 1999 unterzeichneten die europäischen Erziehungs- und Wissenschaftsminister aus 29 europäischen Ländern die sog. Bologna-... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Im Jahre 1999 unterzeichneten die europäischen Erziehungs- und Wissenschaftsminister aus 29 europäischen Ländern die sog. Bologna-Erklärung , mit der die Schaffung eines europäischen Hochschulraums vereinbart und damit der größte Umstrukturierungsprozess der europäischen Hochschullandschaft in Gang gesetzt wurde. Sechs Jahre später konnte im Rahmen des Forschungsprojektes des Fachverbandes für Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) und des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) eine enorme Vielfalt an Studiengangsstrukturen und -profilen festgestellt werden, die sich zudem in unterschiedlichen Reformphasen befanden. Am Beispiel der Studiengänge Deutsch als Fremdsprache in Deutschland, Finnland und Polen zeigt die Autorin Agnieszka Hunstiger, wie die Bologna-Vorgaben in diesen Ländern und im Fach DaF interpretiert worden sind und warum die Umstrukturierung der DaF- Studiengänge von der angestrebten Kompatibilität und Komparabilität noch weit entfernt ist. Dazu wird der akteurszentrierte Ansatz aus der policy-Forschung mit der Methode einer qualitativen Dokumentenanalyse kombiniert.

Autorentext

Agnieszka Hunstiger, Studium der Fächer Germanistik, DaF, Soziologie, Medienwissenschaft und Europäisches Verwaltungsmanagement in Tarn w, Krak w, Hannover und Berlin. Seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.



Klappentext

Im Jahre 1999 unterzeichneten die europäischen Erziehungs- und Wissenschaftsminister aus 29 europäischen Ländern die sog. "Bologna-Erklärung", mit der die Schaffung eines europäischen Hochschulraums vereinbart und damit der größte Umstrukturierungsprozess der europäischen Hochschullandschaft in Gang gesetzt wurde. Sechs Jahre später konnte im Rahmen des Forschungsprojektes des Fachverbandes für Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) und des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) eine enorme Vielfalt an Studiengangsstrukturen und -profilen festgestellt werden, die sich zudem in unterschiedlichen Reformphasen befanden. Am Beispiel der Studiengänge "Deutsch als Fremdsprache" in Deutschland, Finnland und Polen zeigt die Autorin Agnieszka Hunstiger, wie die Bologna-Vorgaben in diesen Ländern und im Fach DaF interpretiert worden sind und warum die Umstrukturierung der DaF- Studiengänge von der angestrebten Kompatibilität und Komparabilität noch weit entfernt ist. Dazu wird der akteurszentrierte Ansatz aus der policy-Forschung mit der Methode einer qualitativen Dokumentenanalyse kombiniert.

Produktinformationen

Titel: Der Bologna-Prozess und das Fach DaF
Untertitel: Erklärungsfaktoren für divergierende Kompatibilität und Komparabilität der DaF-Studiengänge
Autor:
EAN: 9783639298833
ISBN: 978-3-639-29883-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 124g
Größe: H220mm x B150mm x T4mm
Jahr: 2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen