Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Tod des Wachtmeisters Anton Lerch - Die "Reitergeschichte" von Hugo von Hofmannsthal im Kontext der Kurzprosa der literarischen Moderne

  • Geheftet
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Carolo-W... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Seminar für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Erzählungen der Moderne, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung "Er hob mit einer nachlässigen, beinahe gezierten Bewegung den Arm, und indem er, die Oberlippe verächtlich heraufziehend, drei zählte, krachte auch schon der Schuß, und der Wachtmeister taumelte, in die Stirn getroffen, mit dem Oberleib auf den Hals seines Pferdes [...]." (Hugo von Hofmannsthal - Reitergeschichte) In der vorliegenden Arbeit steht die Frage im Vordergrund, warum der Wachtmeister Anton Lerch in der Reitergeschichte Hugo von Hofmannsthals auf die dargestellte Weise den Tod findet. Zudem werden Strukturmerkmale und Erzählverhalten der Kurzprosa der literarischen Moderne, zu der die Reitergeschichte zählt, im Überblick vorgestellt. Die Reitergeschichte soll allerdings nicht vordergründig auf Erzählverhalten und Strukturmerkmale untersucht, sondern lediglich in diesen Kontext eingebettet werden, um innerhalb dieses strukturellen Rahmens eine Deutung des Textes vorzunehmen. Substanziell für die Deutung der Reitergeschichte ist die innere Geschichte der Figuren, die die Autoren der literarischen Moderne außerordentlich hervorgehoben haben. So lässt sich anhand seiner inneren Geschichte der Abstieg und Tod des Wachtmeisters Anton Lerch nachvollziehen, in einem übergeordneten Rahmen fassen und in einen Zusammenhang mit dem Leben in einer strengen Befehlshierarchie beschreiben. In der vorliegenden Arbeit wird im zweiten Kapitel eine Übersicht über Strukturmerkmale und Erzählverhalten der Kurzprosa der literarischen Moderne geliefert. Im dritten Kapitel erfolgt eine Betrachtung der Reitergeschichte von Hofmannsthals, diese wird letztendlich mit der Fragestellung untersucht, warum der Wachtmeister Anton Lerch auf die vorgefundene Weise exekutiert wird. In der Schlussbesprechung finden sich ein Fazit und eine Zusammenführung der Ergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Der Tod des Wachtmeisters Anton Lerch - Die "Reitergeschichte" von Hugo von Hofmannsthal im Kontext der Kurzprosa der literarischen Moderne
Autor:
EAN: 9783656012702
ISBN: 978-3-656-01270-2
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 55g
Größe: H216mm x B153mm x T12mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen