Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Reformpartei und Außenpolitik

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
1. Re/ormistische Parteien und AufJenpolitik Nationale reformistische Parteien zeichnen sich dadurch aus, daB sie die bestehende ... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

1. Re/ormistische Parteien und AufJenpolitik Nationale reformistische Parteien zeichnen sich dadurch aus, daB sie die bestehende politische Ordnung innerhalb des eigenen Staates durch Reform zu verandern suchen. 1m Parlamentarismus westlicher Pragung unterscheiden sich reformistische Parteien von revolutionaren dadurch, daB sie jede Gewalt als Mittel ihrer Politik ablehnen und bewuBt systemkonform arbeiten. Auch ist die ideologische Kompo­ nente ihrer Politik nicht so stark ausgepragt wie bei den revolutionaren Parteien. Seit Grundung der Komintern im Jahre 1919 ist es ublich geworden, die reformisti­ schen Parteien unter dem Sammelbegriff Nicht-kommunistische Linke zusammen­ zufassen. Zu ihr gehoren die britische Labour Party und die sozialdemokratischen und sozialistischen Parteien des Kontinents, aber auch die japanischen Sozialisten. Reformistische Parteien haben sich stets in erster Linie auf innenpolitische Fragen konzentriert. Eine grundliche Auseinandersetzung mit auBenpolitischen Problemen schien fUr sie von zweitrangiger Bedeutung gewesen zu sein 1. Sie standen oft jahre­ lang dem Phanomen der Macht in der international en Politik gleichgultig oder ver­ standnislos gegenuber. In der Regel betraten sie die politische Buhne als Opposi­ tionsparteien. Diese Rolle, in Verbindung mit einem tiefverwurzelten MiBtrauen gegenuber den konservativen Regierungsparteien, verfuhrte die reformistischen Parteien allzu haufig dazu, die AuBen-und Militarpolitik konservativer Regierun­ gen rigoros und pauschal zu verurteilen 2.



Inhalt

Erstes Kapitel: Einleitung.- 1. Reformistische Parteien und Außenpolitik.- 2. Die Haltung der SPD zur außenpolitischen Situation der Bundesrepublik.- Zweites Kapitel: Kurt Schumacher.- Drittes Kapitel: Politik der Opposition.- Die Entwicklung des außenpolitischen Programms der SPD 1949-1954.- Viertes Kapitel: Innerparteilicher Kampf und Außenpolitik - Die Berliner Sozialdemokratie 1946-1955.- 1. Die Entstehung der SPD im Nachkriegsberlin.- 2. Das politische Denken Ernst Reuters.- 3. Die eigenständige Politik des Berliner Landesverbandes.- 4. Die Periode nach Reuters Tod.- Fünftes Kapitel: Die Außen- und Verteidigungspolitik der Gesamtpartei 1955-1959.- 1. Die Verschärfung der Opposition in der Auseinandersetzung um die Wiederbewaffnung.- 2. Innere Kämpfe - Äußere Solidarität 1956-1959.- Sechstes Kapitel: Der Sieg des »Rechten Flügels« in Berlin.- 1. Brandts Machtübernahme in der Regierung.- 2. Die Übernahme der Parteiorganisation.- 3. Der Brandt-Flügel an der Macht.- Siebtes Kapitel: Berlin und der Bund.- Die Neuorientierung der sozialdemokratischen Nachkriegspolitik.- Achtes Kapitel: Ergebnisse.- Nachwort.- Bibliographie.- Register.

Produktinformationen

Titel: Reformpartei und Außenpolitik
Untertitel: Die Außenpolitik der SPD Berlin-Bonn
Autor:
EAN: 9783322979247
ISBN: 978-3-322-97924-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 345g
Größe: H235mm x B155mm x T12mm
Jahr: 1968
Auflage: 1968

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel