Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

A contre-courant. Gegen den Strom

Cécilia Fernandez est agrégée d'allemand et enseigne dans l'académie de Lyon. Elle a soutenu en 2010 une thèse de doctorat en lit... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 346 Seiten  Weitere Informationen
20%
119.00 CHF 95.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Cécilia Fernandez est agrégée d'allemand et enseigne dans l'académie de Lyon. Elle a soutenu en 2010 une thèse de doctorat en littérature allemande sur « Les motifs mythologiques antiques et bibliques dans la poésie de RDA : Günter Kunert, Sarah Kirsch et Uwe Kolbe » et est l'auteur de plusieurs articles sur la poésie de la RDA. Olivier Hanse est maître de conférences en langue et civilisation allemandes et membre du Centre d'études germaniques interculturelles de Lorraine. Historien des idées, il est l'auteur d'une thèse sur « rythme et civilisation dans la pensée allemande autour de 1900 ». Ses recherches portent par ailleurs sur la Lebensreform, la philosophie de Ludwig Klages, les théories du rythme et l'histoire de la pensée écologique. Cécilia Fernandez ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und Gymnasiallehrerin in der Nähe von Lyon. Ihr Forschungsschwerpunkt, zu dem sie eine Reihe von Aufsätzen verfasste, liegt auf der DDR-Lyrik, u.a. von Günter Kunert, Sarah Kirsch und Uwe Kolbe. Olivier Hanse ist Maître de conférences für deutsche Sprache und Landeskunde am Centre d'études germaniques interculturelles de Lorraine und Verfasser einer Dissertation zum Thema «Rhythmus und Zivilisation um 1900 in Deutschland». Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Lebensreform, Lebensphilosophie von Ludwig Klages, Rhythmus-Theorien und Geschichte des ökologischen Bewusstseins.



Klappentext

Terres de haute technologie, les pays germanophones sont également célèbres pour leurs phénomènes de réaction contre la modernité et la vivacité de leurs cultures alternatives: scène underground de Berlin, groupes anthroposophiques, etc. Entre le « mouvement de jeunesse », les communautés New Age contemporaines et les bohèmes de RDA, les différences semblent l'emporter. Par son regard transversal, le présent ouvrage révèle pourtant toute une série de liens unissant les différentes formes de resistances souterraines à l'autorité dans les pays germanophones au XXe siècle. Il interroge la tendance propre aux phénomènes contre-culturels à cumuler progressisme et tendances régressives, à privilégier les actions indirectes sur la réalité collective et à abolir la distinction entre vie privée et action politique. Ce livre contient des contributions en français et en allemand. Il résulte d'un colloque international qui s'est tenu à Saint-Etienne les 5-6-7 avril 2012. Bei aller technischen Fortschrittlichkeit sind die deutschsprachigen Länder ebenfalls für ihren beharrlichen Widerstand gegen die Moderne und die Lebendigkeit ihrer alternativen Kulturen bekannt: man denke an die Berliner Untergrundszene, die Vielzahl anthroposophischer Gruppen u.v.m. Ideologisch wie strategisch scheint dabei zunächst einmal den Wandervogel, zeitgenössische New-Age-Gemeinden und die DDR-Bohème mehr zu trennen als zu einen. Der vorliegende Sammelband deckt allerdings auch eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten zwischen diesen Erscheinungen auf. Er befasst sich insbesondere mit der bei gegenkulturellen Phänomenen häufig zu beobachtenden Tendenz, progressive und regressive Bewegungen miteinander zu verknüpfen, indirekte Aktionsformen gegen die bestehende soziale Ordnung zu bevorzugen und die Unterschiede zwischen Privatleben und politischer Aktion aufzuheben. Das Buch fasst die Ergebnisse einer internationalen Tagung zusammen, die vom 5. bis zum 7. April 2012 in Saint-Etienne stattfand.



Inhalt

Contenu/Inhalt: Patricia Viallet : Du Taugenichts à la « Neue Schar » de Friedrich Muck-Lamberty dans les années 20: la (contre)-culture du vagabondage - Sabine Wintgen : Hermann Hesse et les « Blumenkinder » - Stéphane François : Un exemple de contre-culture nazie : Le cycle thuléen de Wilhelm Landig - Catherine Repussard: «Altneudeutschland» in Übersee. Koloniale Widerstandskultur und Moderne - Matthias Möller: Die Genossenschaftssiedlung Freidorf: Ein neues Dorf für freie Menschen? - Ulrich Pfeil: Die Kommune I - eine zeitbedingte Form von Subversivität - Olivier Hanse : Le ZEGG : écovillage, communauté New Age et centre d'expérimentation sociale - Enno Stahl: Untergrund-West: Ploog, Fauser, Hübsch und die Folgen - Patrice Neau : Une contre-culture sous étroite surveillance: les pionniers de l'art informel en RDA - Anne Quinchon-Caudal : « Plus de Goethe, moins de Newton! » Les médecines alternatives comme opposition philosophique à la culture scientifique dominante dans les années 1880-1945 - Susanne Götze: Bahro, Havemann, Kafka und der Prager Frühling. Reformsozialisten als Gegenkultur zum «hölzernen Sozialismus» in der DDR der 1960er und 70er Jahre - Sibylle Goepper : Entre underground et gentrification: Bert Papenfuß, dernière icône des cercles littéraires non officiels de Berlin-Est? - Andreas Schwab: Harald Szeemann und der Monte Verità. Im Medium der Ausstellung zusammenfügen, was in der Realität gescheitert ist - Marc Cluet : Le nudisme en RDA, une culture de la « niche »? - Ingeborg Rabenstein-Michel : La contre-culture à l'épreuve du quotidiendans les BD de Chlodwig Poth.

Produktinformationen

Titel: A contre-courant. Gegen den Strom
Editor: Cécilia Fernandez Olivier Hanse
EAN: 9783034314930
ISBN: 978-3-0343-1493-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 346
Gewicht: 452g
Größe: H211mm x B146mm x T21mm
Jahr: 2014

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen