Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

13. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie

Inhalt I. Verletzungen des Talus (E. Trojan, J. Poigenfürst).- Anatomische Besonderheiten des Talus.- Funktionelle Struktur des Kn... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 304 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhalt

I. Verletzungen des Talus (E. Trojan, J. Poigenfürst).- Anatomische Besonderheiten des Talus.- Funktionelle Struktur des Knorpels und Biomechanik im Talo-Navicular-Gelenk.- Angiographische Untersuchungen des gebrochenen Sprungbeines.- Phlebographie bei Brüchen und Verrenkungen des Sprungbeines.- Einteilung und Behandlungsergebnisse bei den verschiedenen Formen der Talusfrakturen.- Spätergebnisse nach konservativer Behandlung von Talusfrakturen.- Zur operativen Behandlung von Talusfrakturen.- Unsere Erfahrungen bei der Behandlung des Sprungbeinbruches mittels Operation.- Die operierten Talusfrakturen.- Die offene Reposition und Verschraubung der Talusfrakturen.- Die Behandlung von Talusverletzungen.- Ergebnisse nach konservativer und nach operativer Behandlung von Sprungbeinbrüchen.- Brüche und Verrenkungsbrüche des Sprungbeines.- Talusfrakturen und Luxationen - Therapie und Ergebnisse.- Ergebnisse der Versorgungsverfahren bei Brüchen des Sprungbeines.- Verletzungen des Sprungbeines, Therapie und Ergebnisse.- Konservative und operative Behandlung von Talusfrakturen - Indikation, Technik, Behandlungsergebnisse.- Behandlung der Sprungbeinverletzungen und ihre Ergebnisse.- Zentrale Frakturen des Sprungbeines.- Beitrag zur Replantation des Talus.- Replantation und Fixation des Talus durch subtalare Arthrodese.- Funktionelle Ergebnisse nach primärer Talektomie.- Arthrodese nach Totalverlust des Sprungbeines.- Spätergebnisse nach Verrenkungen und Brüchen des Sprungbeines.- Spätergebnisse von Talusbrüchen und Talusverrenkungen.- Häufigkeit der Sprungbeinnekrosen in Abhängigkeit von Bruchformen und deren Behandlung.- Flake fractures der Taluskanten als Komplikation von Sprunggelenksverletzungen.- Zur Problematik der sogenannten "flake-fractures" der medialen Talusrollenkante.- Diskussion zum I. Hauptthema: Verletzungen des Talus (Leitung: J. Böhler, Wien).- II. Verletzungen der übrigen Fußwurzelknochen (ohne Fersenbein) (Leitung: O. Russe, R. Szyszkowitz).- Verrenkungsbrüche des Lisfrancschen Gelenkes. Konservative Verfahren und percutane Osteosynthesen.- Indikation zur offenen Reposition und Spickdrahtosteosynthese bei Luxationen im Lisfrancschen Gelenk.- Brüche und Verrenkungen der Fußwurzel.- Kahnbeinbrüche des Fußes, Einteilung, Behandlung, Spätergebnisse.- Osteosynthese und Arthrodese des Lisfranc-Gelenkes.- Besondere Fälle schwerer Fußwurzelverrenkungen.- Bandverletzungen der unteren Sprunggelenke.- Diskussion zum II. Hauptthema: Verletzungen der übrigen Fußwurzelknochen (Leitung: O. Russe, Innsbruck).- III. Folgezustände nach Fußwurzelverletzungen - Rehabilitation und Begutachtung (Leitung: W. Krösl, H. Kuderna).- Prophylaxe und Therapie des Sudeck-Syndroms nach Fußwurzelverletzungen.- Die Sudecksche Dystrophie.- Zur Behandlung des Morbus Sudeck.- Thrombotische Komplikationen und Lymphödem bei Brüchen im Fußwurzelbereich.- Zur Diagnose des Tarsaltunnelsyndroms.- Das Tarsaltunnelsyndrom.- Behandlungsergebnisse beim Tarsaltunnelsyndrom.- Orthopädische Schuhversorgung bei Fersenbeinbrüchen.- Orthopädie - Mechanik zur Versorgung von Fußwurzelverletzungen.- Orthopädisch technische Zurichtung am Konfektionsschuh beim traumatisierten Rückfuß.- Teilentlastungsapparat bei Sprungbeinbruch.- Spitzfußbehandlung mit einem neuen Spitzfußredressionsapparat.- Untersuchungsmethoden bei der Begutachtung nach Fußwurzelverletzungen.- Konservatives Behandlungsverfahren und Ergebnis bei 110 Calcaneusfrakturen unter besonderer Berücksichtigung der Minderung der Erwerbsfähigkeit.- Diskussion zum III. Hauptthema: Folgezustände nach Fußwurzel- verletzungen - Rehabilitation und Begutachtung (Leitung W. Krösl, Wien).- IV. Brüche des Fersenbeines (Leitung: A. Titze, E. Beck).- Einteilung der Fersenbeinbrüche nach Lorenz Böhler.- Einteilung der Fersenbeinbrüche nach funktionellen Gesichtspunkten.- Kompressionseffekte in der Fersenbeinspongiosa.- Röntgendarstellung des hinteren unteren Sprunggelenkes.- Fraktur oder Anomalie? Fehlermöglichkeiten bei der Röntgendiagnose im Fußwurzelbereich.- Fersenbeinfrakturen im Kindesalter.- Fersenbeinbrüche bei Kindern.- Die funktionelle Behandlung der Fersenbeinbrüche.- Die frühfunktionelle Behandlung der Fersenbeinbrüche und ihre Ergebnisse.- Ergebnisse der konservativen Behandlung nicht reponierter Fersenbeinbrüche.- Ergebnisse der konservativen Behandlung von Fersenbeinbrüchen unter besonderer Berücksichtigung der funktionellen Behandlung.- Erbegnisse von 81 konservativ behandelten Fersenbeinbrüchen.- Fersenbeinbruchbehandlung nach dem Prinzip der extremen Muskelentspannung.- Technik der Reposition und Bohrdrahtfixation verschobener Fersenbeinbrüche.- Klinische und radiologische Spätergebnisse nach Bohrdrahtosteosynthesen am Fersenbein (Nachuntersuchung aus vier österreichischen Unfallkrankenhäusern).....- Die Behandlung des schweren Fersenbeinbruches mit gekreuzten Drähten und Zugkompression.- Eigene Erfahrungen mit halboperativen und konservativen Verfahren bei Fersenbeinbrüchen.- Gedeckte Spongiosaplastik bei intraarticulären Fersenbeinbrüchen, eine neue operative Behandlungsmethode.- Operative Behandlung des Fersenbeinbruches nach Palmer.- Der sogenannte Entenschnabelbruch.- Was für eine therapeutische Möglichkeit bietet die Bemühung um die Wiederherstellung des Böhler-Winkels nach Kompressionsfrakturen des Fersenbeines?.- Spätergebnisse der operativen Behandlung des Fersenbeinbruches.- Die primäre Rekonstruktions-Arthrodese nach Stulz in der Behandlung der Fersenbeinfrakturen.- Über die Indikation zur Operation von Fersenbeinbrüchen.- Die sogenannte Früharthrodese des unteren Sprunggelenkes nach Fersenbeinbrüchen.- Arthrodesen des hinteren unteren Sprunggelenkes nach Fersenbeinfrakturen.- Die Drehverriegelungsarthrodese des hinteren unteren Sprunggelenkes.- Spätergebnisse der subtalaren Arthrodese bei Fersenbeinbrüchen mit Gelenkbeteiligung unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkung auf das obere Sprunggelenk.- Die Spätarthrodese des unteren Sprunggelenkes nach Fersenbeinbrüchen.- Operative Behandlungsmöglichkeiten der posttraumatischen Arthrose und Fehlstellung im unteren Sprunggelenk.- Die Medialisierung der lateralen Fersenbeinwand.- Spätergebnisse nach Fersenbeinbrüchen.- Erfahrungen mit der Behandlung beidseitiger Fersenbeinbrüche.- Rehabilitationsmaßnahmen nach Fersenbeinbrüchen.- Ursachen und Behandlungsergebnisse bei 40 Patienten mit Fersenbeinosteomyelitis.- Zur Behandlung infizierter Fersenbeinbrüche.- Bericht über Vorkommen und Behandlung von posttraumatischer Ostitis im Fersenbeinbereich.- Die Osteomyelitis im Bereich des Fußskeletes.- Diskussion zum IV. Hauptthema: Brüche des Fersenbeines (Leitung: E. Trojan, Wien).- Zusammenfassende Bemerkungen über das Thema "Verletzungen des Talus".

Produktinformationen

Titel: 13. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie
Untertitel: 7. bis 8. Oktober 1977, Salzburg
Editor: J. Poigenfürst
EAN: 9783540091806
ISBN: 978-3-540-09180-6
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 526g
Größe: H244mm x B170mm x T16mm
Jahr: 1979

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen