Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fein Sein, Beinander Bleibn

  • CD
  • 11 Seiten
  • 02.10.2015  
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Tracks
Mit Fein sein, beinander bleibn stehen zwei Biermösl-Brüder, die Wellküren-Schwestern und Karli Well zum ersten Mal seit Kindertag... Weiterlesen
CHF 22.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit Fein sein, beinander bleibn stehen zwei Biermösl-Brüder, die Wellküren-Schwestern und Karli Well zum ersten Mal seit Kindertagen wieder gemeinsam auf der Bühne.

Sie standen noch nie zusammen in einem Bühnenprogramm auf der Bühne - außer in ihrer Kinderzeit. Diese verbrachten sie in ihrer hochmusikalischen 17-köpfigen Familie quasi in einem Dauer-Hauskonzert, unterbrochen von Auftritten z.B. beim Sparkassendirektor aus dem Nachbardorf oder zu weihnachtlichen, österlichen, sonstigen feierlichen und manchmal mehr oder minder grauslichen Anlässen.6 der 15 Geschwister aus der Großfamilie Well, Stofferl und Michael von der Biermösl Blosn, die Wellküren Burgi, Bärbi, Moni und Karli Well erzählen in FEIN SEIN, BEINANDER BLEIBN! aus ihrer Familiengeschichte, in ihrer eigenen, ganz unverwechselbaren Art. Man könnte es auch eine "Familienaufstellung auf volksmusikalischer Basis" nennen. Fehlte z.B. für eine Besetzung eine Trompete, überlegte man, wer dafür in Frage käme. Zur Not erweiterte man den Kreis um ein neues Familienmitglied. Gespielt wird Harfe und Zither, Hackbrett und Dudelsack, Nonnentrompete, Akkordeon, Alphorn, Trompete, Horn, Klarinette, Saxophon, Maultrommel, Flöte, Okarina, Schlagzeug, Regenmacher, Geige, Kontrabass, diverse Tuben und Brummtöpfe. Alles Instrumente, die von den Mitgliedern der Familie im Laufe ihrer Kindheit erlernt wurden um sich im Großfamilienverbund als Individuum Gehör zu verschaffen, sich zugleich zu integrieren und auch abzugrenzen. Es wird gesungen und gespielt, gedichtet und gereimt, gejodelt und geschuhplattelt, gestritten und wieder versöhnt. Natürlich kommt bei jeder Vorstellung Familienbesuch vorbei, mal Gerhard Polt als Onkel, mal andere Geschwister, diverse Neffen und Nichten, der CSU-Ortsvorsitzende, der Bürgermeister, der Jagdpächter, genervte Nachbarn oder der Pfarrer, oder vielleicht schaut auch mal die 91-jährige Mutter nach dem Rechten. Für die Regie haben sich die Geschwister Well, kurz vor ihrem 50-jährigen Bühnenjubiläum, mit Franz Wittenbrink zusammengetan, der selbst aus einer 13 Kinder-Familie stammt und mit seiner Regensburger Domspatzen-Vergangenheit reichlich Hausmusikerfahrung mitbringt. Fein sein, beinander bleibn! Fein sein, beinander bleibn! Mogs regnen oder windn oder obaschneibn. Fein sein, beinander bleibn!

Autorentext
Musikalische Familienchronik 1587 Flucht aus Schottland. Religiöse und politische Unruhen im Umfeld von Maria Stuart veranlassen die Familie Well zur Umsiedlung von Edinburgh ins niederbayerische Plattling. 1962 Moni schlägt ihrem Bruder Stofferl im Alter von eineinhalb Jahren mit einem Schürhaken auf die Nase, was dieser nur knapp überlebt. Erste öffentliche Auftritte als musizierende Großfamilie. 1968 Gründung der Well Buam (Bavarian Dancefloor Tanzlmusik). 1975 Vater Hermann Well vergibt die einmalige Chance, ähnlich der Trapp-Familie zu Weltruhm zu gelangen, indem er einen Auftritt bei Hans Rosenthals "Dalli Dalli" absagt. 1976 Hans, Michael und Stofferl gründen die Biermösl Blosn. 1980 Beginn der Zusammenarbeit der Biermösl Blosn mit Gerhard Polt. 1986 Moni, Burgi und Vroni gründen die Wellküren. 1992 Gerhard Polt wird Haus-Nikolaus der Familie Well. 1993 Erste Auftritte der Enkel als Well-Kinder (Sepp, Depp, Hennadreck). 2001 Erste Begegnung und Gespräche mit Franz Wittenbrink an den Münchner Kammerspielen. 2005 Wechsel bei den Wellküren: Bärbi übernimmt für Vroni. 2012 Nach 35 Jahren Biermösl Blosn und 25 Jahren Wellküren beschließen die Geschwister Well ein gemeinsames Programm unter der Regie von Franz Wittenbrink.

Inhalt
Tracklisting 01. Fein-sein-Polka 02. 15 G'schwister 03. Fein-sein-Mozart 04. A uf beim Spund 05. Jiffy-Mixer 06. 40 Cent 07. Ich hab die Nacht geträumet 08. Hochzeitspotpourri 09. Pflegefall 10. Familien-Bach 11. Im Darm 12. Andachtsjodler 13. Alpenwahnsinn 14. Schwager 15. Stubenmusik-Bolero 16. Familienaufstellung 17. Instrumentenstreit 18. Fein sein, beinander bleibn 19. Fein-sein-Gstanzl 20. Innsbruck ich muß dich lassen

Produktinformationen

Titel: Fein Sein, Beinander Bleibn
Untertitel: CD
Komponist:
Artist:
Dauer: 01:03:00
EAN: 9783938705933
ISBN: 978-3-938705-93-3
Format: CD
Hersteller: KENNEN
Herausgeber: ALIVE AG / Köln
Genre: Musical, Theater & Comedy
Anzahl Seiten: 11
Gewicht: 76g
Größe: H137mm x B124mm x T10mm
Veröffentlichung: 02.10.2015
Jahr: 2015
Untertitel: Deutsch
Setinhalt: 1
Tracks / Hörproben: 20
Land: DE

Tracks


Disc 1

1
Geschwister Well - Fein-sein-Polka
01:53
2
Geschwister Well - 15 G'schwister
02:40
3
Geschwister Well - Fein-sein-Mozart
03:03
4
Geschwister Well - Auf beim Spund
04:18
5
Geschwister Well - Jiffy-Mixer
01:58
6
Geschwister Well - 40 Cent
04:05
7
Geschwister Well - Ich hab die Nacht geträumet
02:59
8
Geschwister Well - Hochzeitspotpourri
03:54
9
Geschwister Well - Pflegefall
05:51
10
Geschwister Well - Familien-Bach
03:12
11
Geschwister Well - Im Darm
03:10
12
Geschwister Well - Andachtsjodler
01:04
13
Geschwister Well - Alpenwahnsinn
02:45
14
Geschwister Well - Schwagger
03:48
15
Geschwister Well - Stubenmusik-Bolero
04:58
16
Geschwister Well - Familienaufstellung
02:13
17
Geschwister Well - Instrumentenstreit
03:15
18
Geschwister Well - Fein sein, beinander bleibn
01:53
19
Geschwister Well - Fein-sein-Gstanzl
04:32
20
Geschwister Well - Innsbruck ich muß dich lassen
02:13