Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Projektfinanzierung

  • E-Book (pdf)
  • 163 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt1. Einleitung.- 2. Projektfinanzierung.- 2.1. Definitionen.- 2.1.1. Projekt.- 2.1.2. Projektfinanzierung.- 2.2. Historische ... Weiterlesen
CHF 47.65
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Projektfinanzierung.- 2.1. Definitionen.- 2.1.1. Projekt.- 2.1.2. Projektfinanzierung.- 2.2. Historische Entwicklung und Anwendung der Projektfinanzierung.- 2.3. Vertragliche Gestaltung des Projektes.- 2.3.1. Projektträger (Sponsoren).- 2.3.2. Vertragsstruktur und Rechtsform des Projekts.- 2.4. Vertragliche Gestaltung der Projektfinanzierung.- 2.4.1. Projekteignung und Projektrisiken.- 2.4.2. Maßnahmen der Kreditsicherung bei Projektfinanzierungen.- 2.4.2.1. Joint Venture-Vertrag.- 2.4.2.2. Garantien.- 2.4.2.3. Abnahmeverpflichtungen.- 2.4.2.4. Zulieferverpflichtungen.- 2.4.2.5. Versicherungsverträge.- 2.4.2.6. Festschreibung von Kontroll- und Mitspracherechten der Kreditgeber.- 2.4.3. Beteiligte einer Projektfinanzierung.- 2.4.4. Projektphasen und Risikoallokation.- 2.5. Literaturüberblick.- 2.5.1. Perille/Saathoff (1978): Why not Project Financing?.- 2.5.2. Mao (1982): Project Financina Fundina the Future.- 2.5.3. Sha/Thakor (1987): Optimal Capital Structure and Project Financing.- 2.5.4. Williamson (1988): Transaktionskostenorientierter Ansatz der Finanzierung.- 2.5.5. John/John (1991): Agency-theoretischer Ansatz.- 2.5.6. Zusammenfassung und Feststellung des Forschungsbedarfes.- 3. Neue Institutionenlehre als Theorierahmen.- 3.1. Der Transaktionskostenansatz.- 3.1.1. Aussagen.- 3.1.1.1. Transaktionskosten als Effizienzkriterium.- 3.1.1.2. Spezifität als Determinante von Transaktionskosten.- 3.1.2. Erklärungsrelevanz des Transaktionskostenansatzes für diese Arbeit.- 3.2. Property Rights-Ansatz.- 3.2.1. Aussagen.- 3.2.2. Erklärungsrelevanz des Property Rights-Ansatzes für diese Arbeit.- 3.3. Agency-Theorie.- 3.3.1. Aussagen.- 3.3.1.1. Moral hazard-Problem.- 3.3.1.2. Institutionelle Regelungen zum Abbau des moral hazard.- 3.3.2. Erklärungsrelevanz der Agency-Theorie für diese Arbeit.- 3.4. Zusammenfassung.- 4. Analyse der Projektstruktur aus Sicht der Neuen Institutionenlehre.- 4.1. Projekt als hybride Koordinationsform zwischen Markt und Hierarchie.- 4.2. Motivationsstruktur von Anlagenherstellern, Lieferanten, Betreibern und Abnehmern zur Beteiligung an der Projektgesellschaft.- 4.2.1. Abweichen von marktlichen Koordinationsformen.- 4.2.1.1. Rechtliche Hindernisse.- 4.2.1.2. Transaktionsspezifische Investitionen.- 4.2.1.2.1. Problem.- 4.2.1.2.2. Fallbeispiel.- 4.2.1.2.3. Relevanz für die Projektstruktur.- 4.2.1.3. Transaktionskosten des Bewertens und Austauschens von Informationen.- 4.2.1.3.1. Offenlegen und Bewerten von Information.- 4.2.1.3.2. Austausch von Informationen.- 4.2.1.3.3. Relevanz für die Projektstruktur.- 4.2.1.3.4. Abbau der Transaktionskosten des Bewertens und der Übertragung von Informationen durch eine Projektstruktur.- 4.2.1.4. Abweichen von marktlichen Koordinationsformen Fazit.- 4.2.2. Projektstruktur vs. hierarchische Koordinationsformen.- 4.2.2.1. Staatliche Auflagen.- 4.2.2.2. Skalen- und Verbundvorteile.- 4.2.2.3. Senkung der Finanzierungskosten.- 4.2.2.3.1. Kapitalmarkttheoretische Bestimmmungsgründe.- 4.2.2.3.1.1. Projektfinanzierung als Instrument zum Erhalt des internen Finanzierungspotentials der Projektsponsoren.- 4.2.2.3.1.2. Projektfinanzierung als Instrument zum Abbau des Unterinvestitionsproblems zwischen Fremdkapitalgebem und Unternehmung.- 4.2.2.3.1.3. Kapitalmarkttheoretische Bestimmmungsgründe Fazit.- 4.2.2.3.2. Verfügungsrechtliche Bestimmungsgründe.- 4.2.2.3.2.1. Bilanzierungsrichtlinien.- 4.2.2.3.2.2. Steuerliche Anreize.- 4.2.2.3.2.3. Verfügungsrechtliche Bestimmungsgründe Fazit.- 4.2.2.3.3. Senkung der Finanzierungskosten Fazit.- 4.2.2.4. Senkung der Managementkosten.- 4.2.2.5. Projektstruktur vs. hierarchische Koordinationsformen Fazit.- 4.2.3. Projekt als hybride Koordinationsform zwischen Markt und Hierarchie Fazit.- 4.3. Motivationsstruktur staatlicher Institutionen zur Beteiligung an einer Projektgesellschaft.- 4.3.1. Entwicklungs- und wirtschaftspolitischer Aspekt.- 4.3.2. Kontrollaspekt.- 4.3.3. Verhaltensaspekt.- 4.3.4. Motivationsstruktur staatlicher Institutionen zur Beteiligung an einer Projektgesellschaft -Fazit.- 4.4. Motivationsstruktur suprastaatlicher Institutionen zur Beteiligung an einer Projektgesellschaft.- 4.5. Fallstudie.- 4.5.1. Arab-US-Oil.- 4.5.2. Baukonsortium.- 4.5.3. ASOR.- 4.5.4. Regierung des Gaststaates.- 4.5.5. Fallstudie Fazit.- 4.6. Analyse der Projektstruktur Fazit.- 5. Analyse der Vertragsstruktur von Projektfinanzierungen.- 5.1. Kreditsicherheiten bei der Projektfinanzierung.- 5.2. Erklärungsrelevanz des Arrow-Debreu-Modells.- 5.2.1. Projektfinanzierung als Netz von Kontingenzverträgen.- 5.2.2. Erklärungsdefizite des Arrow-Debreu-Modollc.- 5.3. Erklärungsrelevanz der Agency-Theorie.- 5.3.1. Das Kreditnehmer-Kreditgeber-Verhältnis als Agency-Beziehung.- 5.3.2. Agency-Beziehung zwischen Projektgesellschaft und Kreditgeber.- 5.3.3. Abbau von moral hazard bei Projektfinanzierungen.- 5.3.3.1. Sicherheitenstruktur der Errichtungsphase.- 5.3.3.1.1. Joint Venture-Vertrag.- 5.3.3.1.2. Fertigstellungsgarantie.- 5.3.3.1.3. Abnahmeverpflichtung.- 5.3.3.1.4. Beteiligung von externen Beratern.- 5.3.3.1.5. Sicherheitenstruktur der Errichtungsphase Fazit.- 5.3.3.2. Sicherheitenstruktur der Betriebsphase.- 5.3.3.2.1. Projektauflagen.- 5.3.3.2.2. Abnahmeverpflichtung.- 5.3.3.2.3. Sicherheitenstruktur der Betriebsphase Fazit.- 5.3.3.3. Abbau von moral hazard bei Projektfinanzierungen-Fazit.- 5.3.4. Erklärungsdefizite der Agency-Theorie.- 5.4. Erklärungsrelevanz der Informationsökonomik.- 5.4.1. Informationsverteilung bei Qualitätsunsicherheit.- 5.4.2. Abbau der Qualitätsunsicherheit bei Projektfinanzierung.- 5.4.3. Erklärungsrelevanz der Informationsökonomik Fazit.- 5.5. Analyse der Vertragsstruktur von Projektfinanzierungen Fazit.- 6. Schluß.

Produktinformationen

Titel: Projektfinanzierung
Untertitel: Neue Institutionenlehre und ökonomische Rationalität
Autor:
EAN: 9783663012399
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler
Genre: Management
Veröffentlichung: 17.04.2013
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Anzahl Seiten: 163
Auflage: 1994