2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Political Interventions

  • E-Book (pdf)
  • 244 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In welchem Verhältnis steht Kunst zur Politik? Lassen sich die Anliegen der Politik mit den Anliegen der Kunst verbinden? Wo ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

In welchem Verhältnis steht Kunst zur Politik? Lassen sich die Anliegen der Politik mit den Anliegen der Kunst verbinden? Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen der elektronischen Medien im Spannungsfeld von Kunst und Politik? Der erste Band der Reihe untersucht diese Fragen auf mehreren Ebenen. Eine exemplarische Rolle in diesem Buch spielt das Werk der beiden Schweizer Medienkünstler Christoph Wachter & Mathias Jud. Sie haben mit ihrem Projekt öffentlich zugängliche Bilder von militärischen Sperrzonen gesammelt und konnten als Erste eine dreidimensionale Rekonstruktion des US-Gefangenenlagers auf Kuba erstellen. Die Publikation zeigt, warum solche Fragestellungen nicht nur in den Bereich von Politik und Gesellschaft, sondern auch zur Sphäre der Kunst gehören. Mit Texten von Mercedes Bunz, Dieter Daniels, Stefan Heidenreich, Anke Hoffmann, Dominik Landwehr und Boris Magrini.

Dominik Landwehr: Geboren 1958. Studium von Germanistik und Volkskunde in Zürich. Zwischen 1980 und 1997 als Redaktor für verschiedene Medien, u.a. Radio DRS und 'Wir Brückenbauer'. Seit 1998 Abteilungsgleiter Pop und Neue Medien beim Migros-Kulturprozent. Promotion 2007 am Institut für Medienwissenschaft zum Thema 'Mythos Enigma'. Diverse Publikationen im Bereich Technologie und Gesellschaft.

Autorentext
Dominik Landwehr: Geboren 1958. Studium von Germanistik und Volkskunde in Zürich. Zwischen 1980 und 1997 als Redaktor für verschiedene Medien, u.a. Radio DRS und "Wir Brückenbauer". Seit 1998 Abteilungsgleiter Pop und Neue Medien beim Migros-Kulturprozent. Promotion 2007 am Institut für Medienwissenschaft zum Thema "Mythos Enigma". Diverse Publikationen im Bereich Technologie und Gesellschaft.

Klappentext

In welchem Verhältnis steht Kunst zur Politik? Lassen sich die Anliegen der Politik mit den Anliegen der Kunst verbinden? Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen der elektronischen Medien im Spannungsfeld von Kunst und Politik? Der erste Band der Reihe untersucht diese Fragen auf mehreren Ebenen. Eine exemplarische Rolle in diesem Buch spielt das Werk der beiden Schweizer Medienkünstler Christoph Wachter & Mathias Jud. Sie haben mit ihrem Projekt öffentlich zugängliche Bilder von militärischen Sperrzonen gesammelt und konnten als Erste eine dreidimensionale Rekonstruktion des US-Gefangenenlagers auf Kuba erstellen. Die Publikation zeigt, warum solche Fragestellungen nicht nur in den Bereich von Politik und Gesellschaft, sondern auch zur Sphäre der Kunst gehören. Mit Texten von Mercedes Bunz, Dieter Daniels, Stefan Heidenreich, Anke Hoffmann, Dominik Landwehr und Boris Magrini.

Produktinformationen

Titel: Political Interventions
Untertitel: Edition Digital Culture 1 / Christoph Wachter & Mathias Jud
Editor:
EAN: 9783856166441
ISBN: 978-3-85616-644-1
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Christoph Merian Verlag
Genre: Fotografie, Film, Video, TV
Anzahl Seiten: 244
Veröffentlichung: 14.03.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 5.8 MB