Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Turnaround-Management in der Praxis

  • E-Book (pdf)
  • 326 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die weltweite Wirtschaftskrise hat nahezu jedes Unternehmen direkt oder indirekt getroffen. Als Ausweg bleibt oft nur noch der Tur... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 48.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Die weltweite Wirtschaftskrise hat nahezu jedes Unternehmen direkt oder indirekt getroffen. Als Ausweg bleibt oft nur noch der Turnaround: die möglichst schnelle Wende aus der Krise zum Erfolgskurs. Wie das gelingt, zeigen die Autoren Peter Faulhaber, Norbert Landwehr und Hans-Joachim Grabow in der vollständig überarbeiteten und erweiterten vierten Auflage des Klassikers ?Turnaround-Management in der Praxis?. Das Buch hilft, während der kritischen Phase eines Turnarounds Fehler zu vermeiden und gibt Antwort auf die in dieser Situation entscheidenden Fragen.

Peter Faulhaber, Diplom-Wirtschaftsingenieur und Diplom-Volkswirt, ist seit 1993 geschäftsführender Partner der Struktur Management Partner GmbH in Köln.
Norbert Landwehr begründete als Sanierungsmanager die Struktur & Management-Gruppe. Als Anwalt und Treuhänder befasste er sich mit Restrukturierungen, Krisenbewältigung, M&A-Transaktionen, Insolvenzrecht, Kreditversicherungs-Sicherheiten und Bankenpools. Seit 2007 ist er in ausgesuchten Fällen Aufsichts-/Beirat, Management-Mentor und Verhandlungsführer in Krisen.
Dr. Hans-Joachim Grabow, Diplom-Kaufmann, ist Partner bei Struktur Management Partner. Die Autoren haben als Berater oder Geschäftsführer auf Zeit in bislang über 500 Unternehmen den Turnaround eingeleitet, die Insolvenz abgewendet und meistens das Unternehmen auch wieder auf den Wachstumspfad zurückgeführt.

Vorwort
Rettungsplan für Unternehmen

Autorentext

Prof. Peter Faulhaber, Diplom-Wirtschaftsingenieur undDiplom-Volkswirt, war von 1993 bis 2012 geschäftsführender Partner der Struktur Management Partner GmbH in Köln. Heute ist er Geschäftsführer der Turnaround Executives GmbH.
Norbert Landwehr begründete als Sanierungsmanager die Struktur & Management-Gruppe. Als Anwalt und Treuhänder befasste er sich mit Restrukturierungen, Krisenbewältigung, M&A-Transaktionen, Insolvenzrecht, Kreditversicherungs-Sicherheiten und Bankenpools. Seit 2007 ist er in ausgesuchten Fällen Aufsichts-/Beirat, Management-Mentor und Verhandlungsführer in Krisen.
Dr. Hans-Joachim Grabow, Diplom-Kaufmann, ist Partner bei Struktur Management Partner. Die Autoren haben als Berater oder Geschäftsführer auf Zeit in bislang über 500 Unternehmen den Turnaround eingeleitet, die Insolvenz abgewendet und meistens das Unternehmen auch wieder auf den Wachstumspfad zurückgeführt.



Inhalt

Inhalt Vorwort zur vierten Auflage Teil I Einführung Kapitel 1: Grundlagen und Phasen des Turnarounds Das tödliche Prinzip Hoffnung Mit offenen Augen in die Existenzkrise Die vier Phasen des Turnarounds Die Crash-Phase Die Einleitung des Turnarounds Die Realisierung der Konzepte Die Konsolidierung des Unternehmens Die Säulen des Erfolgs Thesen und Provokationen Teil II Sofortmaßnahmen Kapitel 2: Liquiditätsmanagement Der Fall Cashless Die Angst des Buchhalters vor der Mahnung In fünf Tagen zum umfassenden Finanzplan In der Todesspirale der Illiquidität Liquiditätsmanagement: Die Rettung in letzter Sekunde Weg mit den stillen Reserven Auf der Suche nach Geld Die Bedeutung der Liquiditätssicherung Typ A: Trügerische Sicherheit Typ B: Äußerste Anspannung Typ C: Definitive Zahlungsunfähigkeit Typ D: Periodische Illiquidität/Zahlungsstockung Methodik des Liquiditätsmanagements Der Aufbau eines Liquiditätsplans Die Organisation des täglichen Cash-Managements Liquiditätsschöpfende Maßnahmen Fahrplan für das Liquiditätsmanagement Barrieren und Hindernisse eines erfolgreichen Liquiditätsmanagements Thesen und Provokationen Kapitel 3: Das Moratorium Die Cash-Drain AG Das Moratorium: Viel zitiert und missverstanden Vorsicht - Illiquidität?! Hilfs- und Begleitmaßnahmen Moratoriumsdauer Wer kann stunden? - Die anderen Moratoriumsgläubiger Das Moratorium mit den Lieferanten des Unternehmens Die Vorbereitung des Moratoriums Die Verhandlungen mit den Lieferanten Kreditoren, Kreditversicherer und Banken Alternative Insolvenzplan?! Die Nachwirkungen Teil III Die Grundlagen für den erfolgreichen Turnaround Kapitel 4: Die Suche nach den TurnaroundHebeln - Von der Analyse zum Konzept Ein verhängnisvoller Trugschluss Der Weg zum ganzheitlichen Turnaround-Konzept Zeit als Erfolgsfaktor: Konzepterstellung in wenigen Wochen Stufe 1: Unternehmensentwicklung Stufe 2: Stellung im Branchenvergleich Stufe 3: Werterzeuger versus Wertvernichter Stufe 4: Markt- und Wettbewerbschancen Stufe 5: Kernprozesse und Kernfunktionen Stufe 6: Kostenchancen Stufe 7: Managementpotenziale Stufe 8: Konzept und Planung Thesen und Provokationen Kapitel 5: Führung und Steuerung im Turnaround Schnelle und wirksame Umsetzung sicherstellen Führung entscheidet! Das Turnaround-Team Die Teammitglieder Der Turnarounder Führen durch Projektmanagement: Schnelle Erfolge zählen Das Unerwartete managen! Wenn die Signale verhallen Chancen und Risiken managen - strategisch und operativ Die Augen-Auf-GmbH: Gefahr erkannt, Krise gebannt Strategische Früherkennung: Das Charisma des Turnarounds Kapitel 6: Kommunikation im Turnaround Kommunikation: Ein Instrument mit Tücken Offenheit und Kreativität Die Wahl des Zeitpunktes Kommunikation vor dem Turnaround Die Situation ist da Das Turnaround-Team kommt Die Chance der Offenheit Gemeinsam Schritt für Schritt Riskante Bestandsaufnahme Kommunikation in und nach dem Turnaround Durch Ziele motivieren Gefährliche Sackgasse Differenziert kommunizieren Das Kommunikationskonzept: Wem wann was sagen? Führen durch Kommunikation Kommunikation mit den Stakeholdern Kernfaktoren der Turnaround-Kommunikation Teil IV Prozesse und Funktionen im Turnaround Kapitel 7: Steigerung der Ertragskraft - Die kundenorientierte Prozessorganisation Die Archetyp AG Effizienzreserven in der Organisation heben - aber wie? Von der aufbauorientierten Organisation zum kundenorientierten Prozess Redesign der Organisation: Von der Analyse zum Konzept Schritt 1: Ermitteln der Leistungsprozesse Schritt 2: Quantifizierung der Prozessaktivitäten Schritt 3: Redesign der Organisation Selbst das beste Konzept ist nichts ohne erfolgreiche Umsetzung Thesen und Provokationen Kapitel 8: Im Handel liegt Segen - im Einkauf der Gewinn Die Klüngel KG Lustreise nach China Einkauf: Ein unterschätzter Hebel im Turnaround Turnaround-Instrumente im Einkauf Konditionsverbesserungen Bündelung von Lieferanten Einsparungen durch Outsourcing Neuausrichtung der internen Kommunikation International beschaffen Veränderungen in der Herstellung Vorgehensweise beim Turnaround im Einkauf Von der Analyse zur Strategie Der Beschaffungsmarkt in Krisenzeiten Kapitel 9: Nicht dem Angler muss der Wurm schmecken ... Turnaround im Vertrieb Die Komplex GmbH Sechs Turnaround-Hebel im Vertrieb Der richtige Wurm, die richtigen Fische: Neuausrichtung der Vertriebsstrategie Angeln lernen: Redesign der Abläufe Angeln muss man können: Qualifikation der Vertriebsmannschaft Der Kopf des Fisches und der Kopf der Fischer: Neuausrichtung der Vertriebsführung Auch der Angler will essen: Effektive Anreizsysteme Anglerlatein - oder die Optimierung der vertrieblichen Informationssysteme Die virtuelle Angel, der reale Fisch: Vertrieb über Internet Komplex GmbH: Das Resultat Thesen und Provokationen Kapitel 10: Ohne Reserven effizient produzieren - Turnaround in der Fertigung Die Strukturlos GmbH Lageeinschätzung und Potenzialanalyse Fünf Turnaround-Hebel in der Produktion Produktionsplanung: Damit alles fließt Der prozessorientierte Wertschöpfungsansatz Produktionscontrolling: Die Basis für Planung und Steuerung Kapazitätsplanung: Maschinen und Personal auslasten Restrukturierung in der Produktion Das Kennnzahlen-Cockpit Neuanfang in der Produktion Integration in die Wertschöpfungskette Einbindung produktionsnaher Bereiche Zwischen Einkauf und Vertrieb Thesen und Provokationen Kapitel 11: Zwischen Einzelkündigung und Massen entlassung - Der Turnaround im Personalbereich Die Juristen sind gefragt Die Methusalix GmbH Der Wirtschaftsausschuss Der Interessenausgleich Der Sozialplan Grenze der Zumutbarkeit Zahlenspiele Einzelkündigung und Massenentlassung Sozialauswahl Die eigentliche Massenentlassung Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften Anhörung des Betriebsrats Die Outsourcing-Falle Der Feigling Kapitel 12: Wieviel sind die Kunden bereit zu zahlen - Pricing im Turnaround Verschenkte Gewinne Das Gewinnzuschlagsverfahren: Ein riskantes Spiel Sondervereinbarungen und Intransparenz: Tickende Zeitbomben Das Pricing-Ziel im Turnaround: Preispotenziale nutzen Die Preisentscheidung treffen Element 1: Die Preis-Leistungs-Positionierung Element 2: Ausrichtung am Wettbewerb Element 3: Ausrichtung am Produktlebenszyklus - Preisermittlung durch Conjoint-Analyse Den Preisprozess im Unternehmen verankern Pricing in sechs Prozessschritten Preisdurchsetzung: Eine hohe Anforderung an den Vertrieb Kontrolle und Steuerung des Preissystems Quick-Wins im Turnaround Kapitel 13: Mergers & Acquisitions im Turnaround Deleveraging: Der Verkauf der Kronjuwelen Buyouts: Der Verkauf von Unternehmensteilen Strategische Zukäufe Tafelsilber und Hausmüll Das Abwägen der Interessen Die "Alt-Gesellschafter" Risikovorbeugung Die anderen Stakeholder Unternehmenswerte und Preispoker: Bewertungsfragen Im Insolvenzverfahren billiger?: Die Fehlspekulation Der M & A-Prozess im Turnaround Phase 1: Zielkorridore definieren Phase 2: Potenzielle Partner identifizieren und einschätzen Phase 3: Potenzielle Partner ansprechen Phase 4: Prüfen und Verhandeln Phase 5: Verträge schließen Phase 6: Integration sicherstellen Die gefährlichsten Fallen und Stolpersteine Teil V Der Blick nach vorne Kapitel 14: Konsolidierung und Wachstum - Die zwei Seiten der TurnaroundMedaille Erst erfolgreich - und dann doch gescheitert Der nachhaltige Turnaround Umsatz- und Ergebnisentwicklung der Dynamik AG (2000 bis 2004) Weichenstellung für profitables Wachstum Durchstarten mit motivierten Mitarbeitern Die vier Pfade des profitablen Wachstums Pfad 1: Ausschöpfung des Kerngeschäfts Win-win-Lösungen durch Wertschöpfungspartnerschaften Wertorientierte Preis- und Servicestrategien Pfad 2: Erweitung des Kerngeschäfts Die Wiederentdeckung der "hidden customers" Der Export: Ein riesiges Potenzial für Neukunden Pfad 3: Erschließung neuer Anwendungsfelder Systematische Entwicklung von Produktinnovationen Regeln für gelungene Produktinnovationen Pfad 4: Eroberung neuer Segmente Kapitel 15: Erfolgreich führen in der Rezession - Die wesentlichen Dinge richtig und schnell tun! Register

Produktinformationen

Titel: Turnaround-Management in der Praxis
Untertitel: Umbruchphasen nutzen - neue Stärken entwickeln
Autor:
EAN: 9783593407142
ISBN: 978-3-593-40714-2
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Campus Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 326
Veröffentlichung: 14.09.2009
Jahr: 2009
Auflage: 4. überarbeitete und erweiterte Auflage